Bestimmte fettmenge bzw Anteil für die Periode?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn durch Dein Gewicht schon Deine Periode ausgeblieben ist, dann bist Du mager(süchtig?).

Da kommt total der Hormonhaushalt durcheinander, es bleibt der Eisprung aus und somit auch die Periode. Darum können einem auch die Haare ausfallen usw. Alles durch die Hormone.

Du nennst Dich auch annmadd, hoffe nicht, dass Du ein Anorexie-Mädel bist.

Du scheinst jedenfalls schlimm untergewichtig zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du das mal beim Arzt checken lassen?
Im Prinzip hängt die Periode nicht unmittelbar vom körperfettanteil ab. Es geht vielmehr um den Nährstoffhaushalt. Ein ungeborenes im Mutterleib wächst und entwickelt sich weiter, solang die Mutter lebt, unabhängig davon, wieviel sie isst. Dabei plündert das baby die nährstoffspeicher der Mutter. Sind diese Speicher schon leer, verhindert der Körper, dass sich ein Baby überhaupt erst entwickeln kann. Auch 'dicke' Frauen mit mangelerscheinungen haben es schwerer, schwanger zu werden. Gegebenenfalls führt eine Magersucht auch zu Unfruchtbarkeit. D.h. die Regel als Folge des eisprunges tritt nie wieder ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Periode bleibt aus, wenn du zu wenig wiegst, da auch kein Eisprung mehr stattfindet. Der körper verhindert somit eine mögliche Schwangerschaft, da das heranwachsende Kind wahrscheinlich sowieso nicht ausreichend versorgt werden könnte. Der Zyklus braucht etwas, um sich zu regenerieren. Hab Geduld ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein zu niedriges Körpergewicht kann genauso wie ein sehr hohes Gewicht zum Ausbleiben der Periode führen. Das hat etwas mit dem Östrogenspiegel zutun. Östrogen wird im Fettgewebe gespeichert und wenn zu wenig Fettgewebe da ist, oder zuviel, kommt es zu von der Normalität abweichendes Östogenspiegel = in deinem Fall Ausbleiben der Regelblutung. Pendelt sich Dein Gewicht im normalen BMI Bereich ein (19-25) wird sich deine Regel auch wieder einstellen. Bei Unklarheiten würde ich einen Frauenarzt / Ärztin aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?