Bestimmte Excel-Funktion gesucht!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt eine nicht ganz einfache Lösung auch ohne Makro. Ein wenig von Excel sollte man aber doch wissen. Es geht mit der Formelfunktion "Interlation" bei den EXCEL Optionen. Aber erst einmal zu den ganzen Formeln. Wenn ich es richtig verstanden habe, steht sehr vereinfacht in Spalte A der Lagerbestand der Bauteile und in Spalte B der Bestand der fertigen Produkte. Jetzt werden z.B. pro fertig Produkt 10 Bauteile verwendet. Also gibt's Du in Spalte B z.B. "2" ein werden 20 Bauteile aus den Lagerbestand "gebucht". Wird in der Produktspalte wieder eine Null eingegeben, schlägt der Bauteilbestand wieder auf den alten Wert. Ich hoffe DAS ist dein Problem. Jetzt zur Lösung: In einer C1 schreibst du SPEICHERN und in die Spalte daneben in die Zelle eine "1". In die Spalte Bauteile muss jetzt eine Formel:WENN(NICHT(A1="");A1;WENN(D1=1;C2;A2)). Um den Bauteilbestand wieder "aufzufüllen", wird der wert in A1 eingetragen+ ENTER und dann wieder A1 löschen. In B2 werden die feritgen Produkte eingetragen. In C3 die noch zur Verfügung stehenden Bauteile. Wird jetzt ein Wert in B2 eigetragen, wird C2 verändert, aber A2 bleibt noch auf dem alten Wert. Jetzt kommt in D1 eine"1" und A1 wird geändert. WICHTIG: sofort wieder die 1 löschen und in B2 eine Null. Und das alles funktioniert nur, wenn Du oben auf DATEI-OPTIONEN-FORMELN das Häkchen bei "Iterative Berechnung aktivieren" setzt und darunter "Maximale Iterationszahl" auf "1" und dann OK. Das alles ist verwirrend aber mach erst einmal ein neues Excelbatt und trag die Formeln so ein und probier alles aus, viel Spaß und gutes gelingen.

Wenn du die Änderung nicht speichern möchtest, kannst du beim Schließen "Nicht speichern" sagen oder du drückst solange Strg + z (rückgängig), bis du den Stand hast, den du speichern möchtest.

Danke, aber das ist nicht das Problem ;)

Das Problem besteht darin, dass NUR die Änderungen in den Beständen speichern möchte, nicht aber die im Feld für die Anzahl der fertigen Produkte.

Das Ding soll dieses Feld also nach der Eingabe wieder leeren und dabei die abgezogenen Werte NICHT wieder addieren ;)

0

Mache Dir mithilfe der Excel-Makros einen Button "Lagerbestand aktualisieren".

Wenn man da draufklickt, wird die aktuelle Produktionsmenge verbucht und dann z.B. die User-Eingabe wieder auf Null gesetzt. Weiterhin ist so möglich, daß die schon eingegebenen User-Eingaben mit Datum in eine Spalte geschrieben werden.

Der Schlüssel zu dem Ganzen ist also, daß ein "Rechnen-Button" eingefügt wird.

Genau das hab ich gesucht!

Vielen Dank ;)

0
@Regency98

Ist ja irre ...

Wo findet man denn die Button "Lagerbestand aktualisieren" oder "Rechnen-Button" ?

0
@Britzcontrol

Das ist nix für Excel-Einsteiger.

Man muß ein Formularsteuerelement einfügen und mit einem Makro verknüpfen.

VBA-Grundkenntnisse sind nötig.

0

Was möchtest Du wissen?