Bestimmt / Beeinflusst die Optik der 1. großen Liebe die (zukünftige) Partnerwahl?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Stumpfsinnig - denn von einem schönen Teller mit nichts drauf wird man auch nicht satt. Schlussendlich lernt man einen Menschen lieben aufgrund seiner charakterlichen Eigenschaften - wie sich der Mensch eben gibt und wie gut er zu dir ist. Anhand vom Charakter entwickelt sich bei dir im Kopf das Denken "Ideal oder nicht ideal", und dabei spielt die Abstammung,die Haut -oder Haarfarbe keine Rolle. Sollte jedenfalls nicht.

Natürlich isst das Auge mit. Eine kleine brünette Asiatin mit einem niedlich mädchenhaften Lachen und Akzent beim Sprechen ist schon ein Fokus fürs Auge - für so manch einen. Aber davon kann man nicht abhängig machen,ob sie zu einem passt, die erste Wahl für die große Liebe ist, etc. Das erfährst du wirklich erst,wenn du dich näher mit der Person abgibst - und da ist das süße Auftreten der kleinen Asiatin nebensächlich,glaub mir. =)

In meinem Fall bin ich nicht wählerisch. Er sollte kein Charakterschwein sein, und bislang bin ich mit diesem Denken/Handeln auch positiv vorran gekommen.

ok du hast gewonnen

1

Bei mir (w40) stimmt eher : ähnlich meinem Vater 

Das ist mir allerdings auch erst nicht bewusst gewesen, aber so im laufe der Jahre mehre ich das immer mehr ;-) 

meine zwei Ex freunde und mein aktueller hatten alle dieselben Merkmale(zB. haar,Augenfarbe und heerkunft)es liegt nicht immer an der großen liebe sondern generell was man attraktiv findet..

Ein Bekannter u. ich konnten beide unsere Tendenz / Vorliebe auf die "1. (große) Liebe" zurückführen ( was jetzt nicht heißen soll, wir sind total Wählerisch ).

Das könnte ich auch. Die Frage ist aber nicht sinnvoll! Die Frage sollte lauten: Wie kommt es, dass ich auf einen bestimmten Typ stehe - von der ersten Liebe bis zur aktuellen Beziehung?

Die erste Liebe formt nicht den zukünftigen Archetyp, sie entspricht ihm bereits!

Wie kommt es, dass ich auf einen bestimmten Typ stehe

Da sie mich trotz meiner schwierigen Situation wie jeder andere, wenn nicht gerade deswegen besser behandelt hat. Sprich ihre Persönlichkeit in Kombination mit ihrem Aussehen :))

Wenn ich somit bereits zwischen Optik und Persönlichkeit unterscheiden konnte, ist es letztendlich die Persönlichkeit die die Liebe gewesen ist, also dem zukünftigem "Archetyp" entspricht?

0
@Robert7194

Wenn ich somit bereits zwischen Optik und Persönlichkeit unterscheiden konnte, ist es letztendlich die Persönlichkeit die die Liebe gewesen ist, also dem zukünftigem "Archetyp" entspricht?

  1. Es gibt nicht den Grund, sich zu verlieben/zu lieben.
  2. Ich habe z.B. 2 Archetypen - habe mich aber auch schon in total andere verliebt.
  3. Natürlich spielt nicht nur die Optik eine Rolle (s.o.), aber wenn eine Frau deinem Archetyp entspricht und eine andere nicht, bei welcher Frau ist wohl die Wahrscheinlichkeit höher, dass Du sie einlädst, um auch ihre Persönlichkeit kennenzulernen?

Sprich: Der Archetyp bestimmt natürlich nicht die Partnerwahl, aber er beeinflusst sie. Beim einen mehr, beim anderen weniger.

1

Ich hab mal gehört das man sich häufig in Jungs oder Mädchen verliebt die dem Vater oder der Mutter ähneln. Ich jedoch kann' s eher auf meine erste große Liebe zurückführen.

meine Mutter blieb damals bei meinem Vater, wegen eines vertrauten Geruchs - welcher ähnlich dem ihres Vaters gewesen sei, was es nicht alles gibt ;)

0

... jap, kann ich nur zustimmen!

0

Bei mir wird das wahrscheinlich nicht der Fall sein. Ich weiß heute nicht mehr wie ich damals in ihn verliebt sein konnte :D

Bei mir nicht. Gott sei Dank. Mir ist es egal ob er braun oder blond oder dunkler ist. Mir muss das Gesicht gefallen und die Chemie muss stimmen.

Ach ja, im Hirn sollte er auch was haben.

Was möchtest Du wissen?