Bestimmen von kinetischer Energie eines Elektrons?

6 Antworten

Bedenke den Unterschied zwischen beschleunigten Bewegungen und nicht beschleunigten Bewegungen ( mit konstanter Geschwindigkeit also). Wenn das Teilchen mit konstanter Geschwindigkeit sich bewegt ist das etwas anderes, als wenn es "Fahrt aufnimmt".

Die Formel W=Ub*e gilt, wenn Du ein Elektron entlang einer Strecke mit Hilfe eines elektrischen Feldes beschleunigst. W ist dann die kinetische Energie, die das Elektron aufnimmt.

Diese ist nach Energiesatz =0.5mv^2. D.h. wen Du Ub kennst, kannst Du dann die Geschwindigkeit des Elektrons berechnen, denn die Masse des Elektrons ist bekannt.

du kannst beide ormeln nehmen, beide führen auf das gleiche ergebnis. wenn du die Spannung gegeben hast, nimm U*e. Das ist hilfreich, wenn um die geschwindigkeit der elektronen bestimmen zu können.

ahh okay..das ist schonmal gut zu wissen..also hätte man auch direkt 1/2 mv² nehmen können? wie rechnet man das? masse elektron ist gegeben mit 9,1110 hoch -31 mit der anderen formel komme ich auf 1,92210 hoch -18... mit der Wkin formel aber nicht..

0
@ahrendhh

je nachdem was du gegeben hast kannst du rechnen. wenn du masse und geschwindigkeit kennst, nimm 1/2mv^2, wenn du die Elementarladung und die Beschleunigungsspanung hast, nimm U*e. Aufgrund der Energieerhaltung sind beide gleich.

0

Also ihr habt sicher ein elektron oder ein anderes Elementarteilchen in einem Kondensator beschleunigt...

Ekin gibt die kinetische Energie, also die Bewegungsenergie an. Um den elektron eine Energie zuzuführen, muss Arbeit an ihm verrichtet werden. Und der Betrag der Arbeit, der Am Eleketron verichtet wird ist (theoretisch) gleich dem Betrag der kinetischen Energie.

Die Formel die ihr benutzt habt gibt in dem Fall die Arbeit an, die an einem Elektron in einem Kondensator verrichtet wird. Also die Arbeit um die kinetische Energie aufzubauen. Also gilt Arbeit die im Kondensator am Teilchen verrichtet wird = kinetische Energie des Teilchens nach dem Verlassen des Kondensators

Soweit noch Fragen? LG Pynero

Aber Hallo,

wusste gar nicht, dass man das schon in der Schule macht. Ich behaupte mal, dass ein isoliertes Elektron nur eine hypergeringe kinetische Energie hat. Das könnte man mit der alten Formel E=m*c" erklären. Jetzt müsste nur jemand die Masse des Elektrons bestimmen :-)

Was möchtest Du wissen?