Bestimme die Lösungsmenge parabeln?

4 Antworten

x²-8=0 => x²=8 x=wurzel 8

z²-8z=0 => z(z-8)=0  L={0;8}

x²+8=0 => x²= -8  nicht lösbar

x²+8x=0  geht wie die zweite Aufgabe

y²+6y-7=0 => (y+7)(y-1)=0   (3. binomische Formel) dier beiden Zahlen in den Klammern müssen malgenommen -7 ergeben, addiert +6

Lösung also y=-7 oder y=1

die letzte geht wie die vorherige

(y + 7)(y - 1) = 0   ist nicht  3. binomische Formel.

0

Falls das noch jemand sieht, ich kann das nicht nachvollziehen : (-2d-c)×(-d+1) = 2d^2 + CD - 2 -c .. Ist die Lösung nicht = 2d^2 -2d -CD - c ?

Die ersten 4 kannst Du ohne Mitternachtsformel oder pq-Formel lösen, für die übrigen wäre die Anwendung einer der beiden Wege hilfreich.

Ich würde mithilfe der p/q Formel die quadratischen Gleichungen auflösen. 

Kennst du die pq-Formel?

Nein 😮

0

Was möchtest Du wissen?