Bestes Training um abzunehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du Muskeln aufbauen willst brauchst du auch ein bisschen Fett. Ich esse auch grad mehr um mehr Muskeln aufzubauen und es hilft. Das einzige Training was wirklich hilft um fett abzubauen ist Krafttraining. Im Gegensatz zum Nachbrenneffekt von Ausdauerlaufen (der 0 ist nach dem der Kreislauf sich beruhigt hat) hält dieser 48h an. Du musst nicht krass an Gewichten auflegen um deine Form zu erreichen. Große Muskeln heißt sehr viel Kraft und geringe Ausdauer. Kleine Muskeln heißt viel Ausdauer aber wenig Kraft. Das hat was mit den unterschiedlichen Fasern der Muskeln zu tun. Wenn du nur eine coole Figur abgeben willst dann würd ich schon ordentlich Gewicht drauflegen aber so dass du locker 16 Wiederholungen schaffst. Cardiotraining ist schlecht! Hier ist die Erklärung: Beim Ausdauerlaufen erkennt der Körper, dass er über die Zeit mehr Ausdauer benötigt. Das Resultat ist, dass die sogenannten Fast-Twitch Muskeln abgebaut werden um weniger Energie zu verbrauchen. Slow-Twitch Muskeln verbrauchen fast keine Energie. Angenommen du joggst 45min in einem moderaten Tempo, dann hast du etwa 300kcal verbraten. Und weißt du was? Nur 105 hast du durch dein Laufen verbraten. Der Rest wurde einfach durch nen normalen Körperverbrauch verhauen. Auf lange Sicht wirst du weniger Fast-Twitch Muskeln haben und somit noch weniger Energie verbrauchen. Einen Nachbrenneffekt hat Ausdauerlaufen wie bereits auch keinen. Deine 105kcal hast du bei nem Bagel sofort wieder drauf abgesehen davon, dass man nach joggen Heißhunger bekommt was beim Krafttraining durch ein Enzym gehemmt wird. Entscheide dich was du machen willst, aber ich mache lieber Krafttraining

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zur nachhaltigen Reduktion des Körperfetts empfehle ich dir ganz klassisch gezieltes Kardio-Ausdauertraining welches drei mal in der Woche länger als 60 Minuten dauern sollte, je nach Zielstellung und verfügbare Zeit. Mindestens genauso wichtig ist eine Kohlenhydratarme und bewusste Ernährung. 

Wichtig ist aber, dass alles Nachhaltig (d.h. auch langfristig) planst und nicht kurzfristig wirkenden Aktionen verfällst. Dies bringen den "Fitness-Jojo" Effekt, welcher von vielen Diäten bekannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LowCarbFactory
20.06.2016, 22:55

Hallo !
auch bei LowCarb braucht ihr auf´s naschen nicht verzichten ! Unsere Produkte könnt ihr ganz ohne schlechtes Gewissen essen !
Schaut doch einfach mal vorbei :-)
www-low-carb-factory.com

0

Mach einen Ganzkörpertraingsplan, erstmal nur aus Grundübungen. Das abnehmen kommt von alleine, du musst nur darauf achten, nicht zu viele Kcal. zu dir zu nehmen. Danach kannst du deine Kcal. zufuhr erhöhen, wenn du wieder zunehmen möchtest. Um aber Muskeln aufzubauen, empfiehlt es sich zumindest den täglichen Kcal. bedarf zu erreichen, da abnehmen und Muskelaufbau in einem Schritt kaum möglich sind.

Tag1
Kniebeugen
Bankdrücken
Rudern am Kabelzug
Frontdrücken

Tag2
Kreuzheben
Klimmzüge
Dips

So oder so ähnlich könnte dein Plan aussehen, je nachdem was deine Ziele sind. Möchtest du kaum Muskeln aufbauen und nur Fett verbrennen, so sind hohe Wiederholungszahlen vorteilhafter. Möchtest du Masse aufbauen, empfehle ich 8-12Wdh. Alles unter ~6 Wdh. sind mehr für die Kraft und nicht optimal für den Aufbau. Im Wiederholungsbereich von 15-20 Wdh. befinden wir uns eher im Ausdauerbereich, welcher am Anfang zwar auch etwas Muskeln aufbauen kann, aber primär für die Ausdauer ist und wohl für dich am besten geeignet wäre um Fett zu verbrennen ohne viel Muskeln aufzubauen.


Je nach Bedarf kann man noch auf das Laufband o.ä.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nxmxnson
20.02.2016, 12:15

Vielen Danke sehr hilfreich! :) 👍🏻

0

Was möchtest Du wissen?