Bestes Land zum Auswandern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn es ein englischsprachiges Land sein soll, das nicht weit weg ist, kann es nur Großbritannien oder Irland sein.

Auch wenn Du Englisch "liebst", wirst Du allerdings schnell merken, dass Du noch SEHR viel dazulernen musst.

Übrigens:"im Voraus" schreibt sich mit EINEM r.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das wollte ich auch mal. Dann kam Studium, Heirat, Doktorandenstelle, feste Stelle und und und. Aber irgendwie ist es auch in Deutschland ganz schön ;-) Übrigens wollte ich nach Island auswandern - einfach toll diese mystische Einöde. Probier's doch einfach mal mit Neuseeland. Da kannst du mit "work und travel" visa erst mal einige Monate arbeiten und siehst, ob es dir dann dort auch wirklich gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Söldnerin werden und ab in den Teheran, so wie die politische Lage dort momentan aussieht bekommst du da bald was zu tun. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ohrenauf
16.11.2012, 20:10

Hallo...und wie werde ich Söldner ? Würde mich interessieren !

0

Auch wenn du nicht nach Österreich möchtest, würde ich dir Österreich fürs erste empfehlen. Personal im Gesundheitswesen wird hier gesucht wie blöde. Sogar massig - im Vergleich zu Deutschland sehr gut bezahlt - über Zeitarbeitsfirmen. Nach ein paar Jahren und nem fetten Sparbuch kannste dir ja dann deinen Traum bequem und sicher erfüllen, egal wo es letztendlich hingehen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter den Voraussetzungen bleibe lieber in D!. Zum Auswandern brauchst du Geld, einen festen Job und Sprachkenntnisse. Dazu kommt, daß ein Leben in einem anderen Land Allesandere als einfach ist. Getrennt von Familie und Freunden wirst du mehr arbeiten müssen oftmals für weniger Geld. Und du wirst schnell feststellen, daß D gar nicht so schlecht ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Äääääh nein und die wirst du hier auch nur schwer bekommen. Du musst dich ganz alleine entscheiden warum, wohin und ob du auswandern willst. Deine Sprachvoraussetzung setzt dir doch schon den Länderrahmen indem du dich bewegen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Migration ist eine Bringschuld. Das bedeuted: Egal in welches Land Du auswanderst erwartet man von Dir, dass Du: a. die Sprache kannst b. genügend Geld hast c. einen gefragten Job vorweisen kannst. Wohlgemerkt: In** allen** Ländern wird das erwartet. Einzige Ausnahme: Deutschland. Hier wird jeder Migrant durchgefüttert der : a. nicht unsere Sprache spricht b. mit leeren Taschen aber offenen Händen kommt c. noch nicht mal einen Schulabschluss hat FAZIT: Deutschland ist das beste Land zum einwandern.

Zum Auswandern - unter Beachtung der oben genannten Kriterien ist es Geschmacksache wohin man auswandert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuitarStamp
21.10.2011, 17:32

OnkelMichael, das stimmt nicht.

Deutschland hat die Migrationsgesetze in den letzten Jahren erheblich angezogen. Viele der nicht angepassten "Ausländer" sind schon in zweiter, manchmal dritter Generation in Deutschland.

Bitte kein Bild-Halbwissen propagieren.

0
Kommentar von killerps3
19.07.2012, 18:02

Oesterreich ?

0
Kommentar von Thoodoo
05.04.2013, 21:32

Warte mal ab was Januar 2014 hier los ist.

Dann kommen Horden von Rumänen und Bulgs nach Deutschland. D a n n wird es erst richtig lustig in Deutschland.

Von wegen die Gesetze wurden angezogen... lach weg.

Das ist schon wegen dem EU Recht gar nicht möglich.

Aber - Schadenfreude - die Engländer dachten auch es wird nicht schlimm werden mit dem Schengen Raum und der EU ... max. 5000 Polen, haben die gedacht.... es wurden aber mehrere hundert Tausend.

1

England, Irland oder auch Schottland, ist alles nicht sooo weit weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garnele343
21.10.2011, 14:13

Tha, Schottland, viel Spaß. Ich spreche und verstehe sehr sauberes und fließendes Englisch, als ich mir aber am Flughafen in Edinburgh ein Auto ausleihen wollte, musste ich sechs Mal nachfragen, was der Vermieter denn meinte - ich habe ihn akustisch überhaupt nicht verstanden. Nach ein paar Tagen pendelt es sich auch nicht ein, du musst immer die Leute nachfragen, was sie denn meinten.

In der Schweiz sind Miete und Essen arschteuer und, ich finde, in Österreich sind alle irgendwie Mistviecher. (Bin selber Österreicher, und wenn ich die Leute hier mit Leuten in Deutschland, Kroatien, Slowenien oder Italien vergleiche ... )

0

In Norwegen brauchen sie viele Aerzte,da kann man viel Geld verdienen,ist aber etwas weiter weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cortijero
21.10.2011, 14:12

Realschulabschluss und Arzt- das passt nicht

0

Was möchtest Du wissen?