Bestes Hundefutter zu anständigem Preis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fürchte, dass über solche Fragen recht schnell Streit ausbrechen kann. Denn es gibt Hundefreunde, die es mit Hundeernährung extrem streng nehmen und alles ablehnen, was sie für nicht gut halten.

Nun, ich habe seit 1981 Hunde, zur Zeit meinen zweiten. Du siehst, meine Hunde werden alt und sind bzw waren gesund. Ich füttere einfach das ganz normale Trockenfutter, wobei ich zwischen zwei namhaften Marken wechsele, sowie auch bei den Marken immer mal andere Produkte nehme, damit es dem Hund nicht so langweilig wird. Zusätzlich bekommt er handelsübliche Kau- und Knabbersachen sowe ab und zu mal richtiges Fleisch. Knochen bekam er als jüngerer Hund, jetzt, da er schon älter ist, lasse ich das mit den Knochen.

Zudem bekommt er, weil er das mag, ab und zu mal Haferflocken und wenn er Bauchschmerzen hat oder sowas, gibt es ungesalzenen gekochten Reis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das beste fuer den hund ist frisches fleisch! schau mal hier www/.barfers.de  -dazu noch ca 1/4 anteil an obst oder gemuese..

trockenfutter ist nicht gesund fuer hunde -du ernaehrst dich auch nicht nur aus treockene flocken, oder? trockenfutter legt sich wie eine pmape auf den zahnhals der hunde - das fuehrt schnell zu kraiiers..

hunde muessten 5x soviel trinken wie sie bei einer trockenfutter mahlzeit zu sich nehmen, damit die neiren nicht auf dauer geschaedigt werden.. das tut aber keiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste Futter ist Fleisch. So ziemlich alle Fertigfuttersorten enthalten nur Müll. Klar wer kann denn auch Nachvollziehen was das vorher mal war, bei diesen Brocken. Und dann wird sich gewundert dass die Hunde Allergien haben oder sonstige Krankheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nassfutter ist besser für Hunde. Am natürlichsen ist das verfüttern von ganzen Tieren (hase,Huhn etc), neuerdings "barfen" genannt. Wichtig ist bei reiner Fleischfütterung, dass auch Mageninhalt mitverfüttert wird, denn der hund braucht auch Pflanzenanteile. Du kannst ihn übrigens auch vegetarisch oder vegan ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
inicio 12.12.2015, 18:44

erste teil ist richtig 

-einen hund vegan oder vegatarisch zu ernaehren ist aber nicht ok - hunde sind fleischfresser, ihr arm und magen ist nicht daruaf ausgelegt vegetarisches kost richtig auszubeuten! dauerhaft kommt es zu schweren schaeden!

2
AppleTea 12.12.2015, 18:54

Nein die Teile sind beide richtig.. Das kannst du auch gerne die Tierärzte fragen. Ob es "ok" ist, muss jeder selber entscheiden.

0
Boxerfrau 13.12.2015, 01:00

deshalb raten auch sehr viele Tierärzte absolut davon ab einen Hund vegan zu ernähren..Ein Hund ist ein Fleischfresser und bleibt es auch. Wer sich nicht damit abfinden kann, der hole sich einen Nager

1
AppleTea 13.12.2015, 06:11

Es raten eben einige nicht davon ab.

0
momolo13 13.12.2015, 08:53
@AppleTea

meinen letzten hund habe ich ab 2 jährig vegetarisch bekocht, weil er egal weches futter ich ausprobiert habe, grässlich gestunken hat. schon nach drei tagen vegetarisch, war dieses problem gelöst. nein, auch frischfleisch hat ihn nicht nach rosen duften lassen, davon kriegte er bloss durchfall. jedenfalls liebte mein hund sein veggiefutter und wurde fast 12 jahre alt, was für einen bernersennenx labrador ein durchschnittliches alter ist. vegetarisch zu füttern geht also, aber natürlich nur ausgewogen und ich habe ihm auch zusätzlich l-carnitin und vegedog beigemischt.

0

Hallo Findilove,

meiner Meinung nach ist Trockenfutter nicht besser als Nassfutter.

Wenn Du ein anständiges Trockenfutter zum anständigen Preis suchst, fährst Du mit Maxidog Olymp vom Reico ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?