Bestes Björk Album?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hui, ich fürchte, da wird Dir jeder Björk-Fan anders darauf antworten.

  • Vespertine (2001) ist meiner Meinung nach das Schönste und Lieblichste.

  • Debut (das Erste, 1993) ist das Prägenste und Vielfältigste.

  • Auf der Post (1995) finden sich die meisten Björk-Klassiker (Army of me, Isobel, Its oh so quiet, Hyperballad, Possible Maybe, I miss you).

  • Homogenic (1997) ist das Coolste und stellenweise die wildeste Björk.

  • Medulla (2004) ist das experimentellste und
    gewöhnungsbedürftigste Björk-Album (nach einer Anfreundungsphase mag ich es aber trotzdem sehr).

  • Volta (das letzte, 2007) ist das düsterste Album (eher was für "Fortgeschrittene" ;-) aber trotzdem gut).

  • Dann gabs noch die Filmmusik zu Dancer in the Dark (2000): traurigschöööön!

  • Und das Album Telegram (1995/96) mit neu gemixten früheren Songs (mag ich am wenigsten, trotzdem sind einige Perlen darauf).

Ich hoffe diese Einschätzung ist nicht allzu subjektiv.

Viele Grüße

ich finde das gut was als erstes raus kam.aber keine ahnung wie das hieß.ist schon jahre her

Meiner Meinung nach "Debüt". Das war das erste Soloalbum von Björk nach der Trennung von den Sugarcubes. Viele Lieder aus dem Album wurden in Filmen benutzt, wie zB. "Venus as a Boy" in Leon der Profi.

Was möchtest Du wissen?