Bestes Auto für mich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei dem was du alles haben möchtest, fürchte ich das dein Geldbeutel dann vielleicht doch ein wenig zu schmal ist. Wenn man denn nicht einen echten Glücksfall findet, der all das was du dir wünscht vereint, gilt es Kompromisse zu schließen. Natürlich gibt es Fahrzeuge von BMW, Mercedes und ähnlich wie hier schon geantwortet wurde. Allerdings haben die dann meist ein entsprechendes Baujahr, und die Kilometerleistung.

Darüber hinaus musst du dir nicht nur über den Kaufpreis Gedanken machen, sondern auch über die Folgekosten. Es ist natürlich schon recht Hilfreich wenn dein Vater Jobmäßig aus dem Bereich kommt, aber von den Unterhaltskosten kann er dich nun nicht befreien. Desweiteren bedeutet mehr PS und das gewünschte schnelle Fahren, mal sofort erhöhten Spritbedarf. Ein nicht zu unterschänder Kostenfaktor. Abgesehen davon hat das Fahrzeug dann oft einen größeren Hubraum, was sich dann widerum bei der Steuer bemerkbar macht.

Auf einzelne Marken will ich mich hier nicht festlegen, jedoch solltest du deine Wunschliste etwas nach unten korrigieren denke ich. Höre dich mal in deinem Verwanden- Bekannten- Freundeskreis um, wie da deren Erfahrungen sind oder waren. Auch dein Vater wird dir mit Sicherheit einiges davon erzählen können. Schaue dich auf den einschlägigen Seiten im Netz um, und vergleiche die Preise. Verzichte auf Fahrzeuge die Augenscheinlich total Verbastelt wirken oder sind. Kaufe niemals ein Fahrzeug ohne Probefahrt. 

Wenn möglich schaue dir das Fahrzeug auch von unten an. Nimm dir immer ein oder zwei Personen mit, die schon einiges an Erfahrung mehr haben wie du selbst. Glaube nicht jede Aussage vom Verkäufer eines Fahrzeuges, und lasse dir immer auch alle Papiere vom Fahrzeug zeigen. Das gilt im besonderen wenn nachträglich am Fahrzeug etwas verändert worden ist. Achte bei einem Kauf auch auf Kleinigkeiten. Erst recht dann wenn vom Verkäufer Aussagen kommen wie etwa: "das ist schnell gemacht / das hält noch / das Klackern, Rattern (oder was auch immer) wäre nur am Anfang wenn der Motor kalt ist". 

Diese oder ähnliche Sätze sollten dich immer neugierig machen. Oft sind es eben doch die Kleinigkeiten, die einem hinterher die Haare grau werden lassen. Das sind alles gesammelte Erfahrungswerte. 

Viel Glück und Erfolg beim suchen und finden...... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem Du den Wagen auf Vaters Versicherung versichern willst und auch dessen Hilfe bei Reparaturen in Anspruch nehmen möchtest solltest Du Dir als Fahranfänger am ehesten Tipps von ihm als Fachmann anhören.

Zudem stellt sich nach einem Fahrzeugkauf die Frage, wieviel Geld kannst Du monatlich für fortlaufende Kosten aufbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du in den Fahrerkreis mit aufgenommen wirst schießen die Beiträge nach oben, egal wieviel SF Rabatt dein Vater hat!

Des weiteren solltest du bei dem Preis eher nach etwas zuverlässigem als nach etwas sportlichen schauen!

Außerdem sind Mercedes und BMW nicht nur sehr teuer in der Wartung, für das Geld bekommst du entweder alte, ausgelutschte Karren oder Kisten mit einem immensen Wartunsgsstau! Hol dir sowas wie einen Ford Fiesta, Hyundai i10 oder Toyota Auris, alles andere ergibt keinen Sinn bei dem Preis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcDeilmann
01.07.2017, 02:36

Entschuldige, aber in der Wartung (besonders bei Ersatzteilen!!!) liegen die Japaner auf Platz 1 was den höchsten Preis angeht. BMW, Mercedes usw. sind von der E-Teileversorgung top und preislich im ganz normalen Rahmen! Und einen Gebrauchtwagen für 3000 Tacken lässt man nicht mehr in einer Vertragswerkstatt reparieren, zumal der Fragesteller Sohn eines KFZ'is ist. Für 3000 € bekommt man schon ein zuverlässiges gutes Gebrauchtfahrzeug von VW, BMW und auch Mercedes

0

Wenn der Papa vom Fach ist warum fragst du ihn nicht? Hat er am Ende mit deinen sportlichen Ambitionen ein Problem?

Bitte sei mir nicht böse aber das was du für sportliches Fahren brauchst haste nicht in den paar Fahrstunden gelernt!

also machs wie die meisten fang klein an, das ist möglicherweise gesünder.

LG Opa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles wird man nicht umsetzenb können. Entweder sind es nicht die anforderungen oder der Preis ist zu hoch. Als Fahranfänger würde ich erst einmal eine Golf 2 oder Opel Corsa nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unnötige fragen könnt ihr euch sparen.

Na dann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für dein Budget sehe ich kein Licht für sportliche edel Marken. Eher für einen alten 3er BMW wo du mehr Geld in die Reparatur stecken wirst als der Wagen gekostet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponscho99
01.07.2017, 16:31

Reparatur ist kein Problem . Da mein Vater Mängel beheben kann

0

Was möchtest Du wissen?