Bester Studentenjob zum Geld verdienen?

2 Antworten

Guten Morgen, im Endeffekt hast du zwei Möglichkeiten:

1.) Du gehst im Semester selber nicht arbeiten, machst dafür aber in den Semesterferien in irgendeiner Fabrik für 1-2 Monate Schichtarbeit. Das wird meistens recht gut bezahlt (9-12€) und und bezahlst auch wenig Steuern.

2.) Du gehst im Semester arbeiten. Kellner würde ich dir empfehlen, denn es gibt viele weitaus angenehmere Sachen die du machen kannst. Jobs an der Uni (HiWi) sind meistens erst ab nem höheren Semester möglich. Ist zwar oft kein toller Job, dafür macht sich das sehr gut im Lebenslauf. Ich persönlich hab in versch. Buchhandlungen gearbeitet. Fast-Food-Ketten oder Supermärkte suchen auch oft Aushilfen. Nachhilfe ist zu unsicher. Ab und zu gibt es auch bei kulturellen Insitutionen (Museen, Theater etc.) ganz coole Nebenjobs.

Kellnern soll laut Berichten von Freunden sehr stressig sein! Ich habe das Gefühl, die sind STÄNDIG am Arbeiten!

Ich fange nächsten Monat auch an zu studieren und habe aber bisher in so einer kleinen Firma gearbeitet, die Handcreme produziert.. das war eigentlich recht unkompliziert, weil ich im Monat nur sieben Tage für 400€ arbeiten musste (jeweils 8 Stunden). Ich konnte kommen, wann ich wollte. Ich war zwar mental am Ende (weil halt alles so monoton ist) aber ich würde lieber so einen Job machen, als zu Kellnern oder so.

Nachhilfe finde ich gut. Habe ich auch gemacht, verdienst halt meistens recht wenig :P

Sonst kannst du mal in öffentlichen Gebäuden (Rathaus etc.) nachfragen, ob die vielleicht noch eine Putzkraft suchen? Kleine Boutiqen, die meistens nur von einer Person geleitet werden, suchen vielleicht auch manchmal nach Aushilfen, die ab und zu mal arbeiten können, damit die Inhaber sich frei nehmen können oder so.

Viel Glück! LG Marina

Achso und ich habe gehört die Unis bieten auch so kleine Jobs für die Studenten an! Aber da müsste ich mich selbst auch erst informieren!

0

Was möchtest Du wissen?