Bester Freund will mehr als Freundschaft.. was machen?

8 Antworten

Hey Hxllis,

sind diese romantischen Gefühle nur einseitig oder empfindest du ebenso mehr für deinen besten Freund?

Sollten die Gefühle einseitig sein, dann denke ich weißt du, was am besten zu tun ist - ab da solltest du jegliche romantische Annäherungen blockieren und ihm offen erklären, was du empfindest. Eigentlich wäre ein Kontaktabbruch in dem Fall für ihn am besten, um über dich besser hinweg zu kommen - aber; Da ihr beiden eine recht lange Freundschaft hegt und es sogar zu einer besten Freundschaft kam, wäre endgültiger Kontaktabbruch zu arg und zu schade. Vielleicht solltest du in dem Fall den Kontakt mindern, jedoch in jedem Fall wie eine beste Freundin für ihn trotzdem stets da zu sein.

Solltest du dir über deine Gefühle zu ihm noch nicht im klaren sein, dann solltest du es ihn auch wissen lassen. So kann er sich, je nach dem wie es sich bei euch entwickelt, dementsprechend auch einstellen und "vorbereiten". 

Wenn du aber ebenso etwas für ihn empfindest, dann würde ich sagen "Why not?". Ich verstehe deine Angst um eure Freundschaft und das Risiko, dass es vielleicht doch nicht funktioniert. Jedoch habt ihr euch im Prinzip sowieso schon auf etwas intimeres als eine Freundschaft eingelassen. Solltet ihr es, trotz beidseitiger Gefühle einfach abbrechen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass ihr beide es eines Tages vielleicht bereuen würdet es nicht wenigstens probiert zu haben.

Es wird sowieso, da ihr beiden euch mittlerweile schon geküsst habt, zwischen euch nicht mehr das selbe, was es früher war (zumindest anfangs). Deshalb ist es nichts schlechtes, wenn ihr euch eine Chance dabei gebt und es versucht. Immerhin kennt ihr beide euch schon eine Weile, was gut heißen kann, dass ihr zwei euch gut einschätzen könnt, was in einer Beziehung meist ziemlich vorteilhaft ist. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ihr beiden in Hinsicht Vertrauen nicht allzu große Schwierigkeiten haben werdet. Und auch wenn ihr in einer Beziehung sein solltet - das muss nicht heißen, dass sich etwas um die Freundschaft ändert. Er kann weiterhin dein bester Freund bleiben, nur dieses mal in einer festen Beziehung. Und das ist doch eigentlich etwas tolles. :)

Hab keine Angst. Da ihr eh schon was miteinander hattet, wird es so oder so anfangs nicht das Selbe mehr mit euch sein - egal, was bei euch rausspringt. Das soll jedoch nicht heißen, dass ihr eure Freundschaft gefährdet (es sei denn jemand von euch handelt hinterhältig und verletzt den anderen, aber davon gehen wir mal nicht aus). Ihr habt die Wahl ob ihr in jedem Wege noch weiterhin immer füreinander da sein wollt.

Ihr werdet schon das richtige tun. :)

Vielleicht wäre es ratsam wenn ihr beide euch bei allem Zeit lässt und es langsam angeht. So werdet ihr sicher früh genug analysieren können, welchen Weg ihr für euch am besten bewertet.

Alles Gute euch! :)

Hast du romantische Gefühle für ihn? Wenn nicht, ihm ehrlich sagen, wenn ja, keinen Anlass zur Angst. Auf jeden Fall lohnt es sich, ehrlich zu sein, um die Freundschaft zu erhalten

Dass du Angst um eure Freundschaft hast ist total verständlich.

Wenn aber der Kuss für dich nicht unangenehm war und du dich damit sonst wohl fühlst, dass dein bester Freund dir das gestanden hat und dir nahe kommt... dann fühlst du vielleicht auch was für ihn?

Meistens ist "nur" Freundschaft dann schon ein bisschen hinüber, wenn einer sich verliebt hat. Da das bei euch der Fall ist... riskiert es einfach, wenn ihr es schön findet :)

Anscheinend bist du noch nicht bereit. Das musst du ihm irgendwie sagen. Du musst dich natürlich auch dabei wohl fühlen und nicht nur er. Wenn du kein Pärchen werden möchtest, musst du ihm das irgendwie sagen und ihn darauf ansprechen.

Wenn er für Dich mehr als Freundschaft empfindet, dann ist die Freundschaft eh schon nicht mehr das was sie mal war.

Falls Du auch stärkere Gefühle hast für ihn, dann lasse es einfach zu-

Was möchtest Du wissen?