Bester Freund tot. Morgen beim Therapeuten erzählen?

3 Antworten

Hauptaufgabe eines Therapeuten ist es zuzuhören. Also erzähle ihm das, was dir auf dem Herzen liegt. Wenn dir nicht nach erzählen ist, dann erzählst du nichts. Wenn du über bestimmte Themen nicht sprechen möchtest, dann lässt du diese weg. Was du nicht tun solltest ist lügen, denn der Therapeut ist da um dir zu helfen. 

Hallo,

du solltest dir keine Sorgen machen und auch keine Taktik erdenken. Dafür ist der Therapeut zuständig.

Bei einem Therapeuten kann man alles erzählen, den brauchst du nicht zu schützen, denn er kann mit deinen Themen umgehen.

Es sollte vor allem erzählt werden, was dich aktuell bewegt, als der Tod deines besten und einzigen Freundes.

Die Therapie ist für dich, nutze sie auch für dich...

Das tut mir sehr leid für dich!
Mach dir keinen Stress, es ist alles okay. Auch wenn du in das Sprechzimmer kommst und sofort anfängst zu weinen wäre das okay. Es gibt keinen Plan. Das Gespräch wird sich entwickeln und du kannst ansprechen, was du möchtest.
Ich wünsche dir alles Gute!

Vielen dank für deine Antwort! 

Meine Mutter muss glaube ich auch mitkommen(bin ja erst 17), doch ich will auf keinen Fall dass sie mitkommt. Es hat schon seine Gründe, jedenfalls will ich sie nicht dabei haben .... kann man das vorher irgendwie telefonisch klären oder so? 

1
@mara1244

Ein guter Therapeut wird dich fragen, ob du sie dabei haben willst. Bei einem Nein schickt er sie raus. Es geht um dich und nicht um deine Mutter.

3
@Chinama

Ich weiß ... aber ich will allgemein nicht dass sie mitkommt, also auch nicht dass sie draußen auf mich wartet und wir dann zusammen nachhause gehen ... 

1
@mara1244

Das ist verständlich. Dann drücke das auch so klar aus, wie du es hier schreibst. Sie wird deine Haltung akzeptieren.

2

Genau. Es geht hierbei nur um dich und da spielt es keine Rolle, wie alt du bist. Versuch ihr das zu vermitteln. Hab keine Angst, egal, was du erzählst, oder wie du bei der Therapie beginnst, der Therapeut wird dich nicht danach bewerten. Er ist auf deiner Seite und möchte mit dir zusammen arbeiten. ♡

3

Mein Therapeut möchte ein Lebenslauf von mir?

Hallo, ich hatte am Donnerstag mein ersten Termin bei einer Therapeuten. Sie meinte sie möchte zum nächsten Termin gerne ein Lebenslauf von mir. ich weiß aber gar nicht was ich schreiben soll, wie ich es schreiben soll, was ich erwähnen soll und was nicht, wie ich überhaupt anfangen soll ..

kann mir einer vielleicht ein kleines Muster dafür machen ? und was man erwähnen sollte und was nicht

...zur Frage

Wie soll ich weiter Leben (schlechte Erfahrungen, soziale Phobie, Cannabis)?

Hallo zusammen.

Ich schreibe euch, weil ich Ratlos bin... Ich bin 19 Jahre alt und Studiere. Mein Leben war einmal ganz wunderbar. Ich war Selbstbewusst, hatte viele Freunde und war einfach ein toller Mensch, den man um sich haben wollte. Dann habe ich mich in den falschen Jungen verliebt, habe angefangen zu kiffen und habe ganz viel Blödsinn gemacht, meine beste Freundin verloren( weil ich sehr sehr sehr viel Blödsinn gemacht habe). Seit dem wurde mein Leben zur Qual. Teilweise denke ich mir, dass ich es verdient habe... auf der anderen Seite kann ich mich aber nicht mehr quälen. Seit dem ich zum ersten mal gekifft habe, hat sich mein Bewusstsein verändert. Die ganzen schlechten Erfahrungen haben mich zu einem einsamen Mensch gemacht. Ich bin nicht wirklich einsam, ich habe noch ein paar alte Freunde um mich rum, meine Eltern die unglaublich sind und dazu sogar ein paar neue Freunde im Studium kennen gelernt, mit dannen ich ab und zu was unternehmen kann. Ja, ich habe Leute um mich rum, aber ich habe nicht das Gefühl, dass ich am wirklichen Leben teilnehme. Ich habe das Gefühl, als ob ich die Liebe und die Aufmerksamkeit dieser Leute nicht verdient habe. Dann habe ich jedoch wieder Tage, an den ich der Meinung bin, dass ich von allen total schlecht behandelt werde.Beispiel: von meiner Mama, ich weiß, dass sie nur das beste will und sie war schon immer so besorgt um mich, dass ich bloß immer alle Fristen einhalte und alle Rechnungen pünktlich zahle. Aber ich kann nicht mehr vernünftig mit ihr reden.. sogar mit meiner Mutter. Heute war ich bei einem Termin, wegen Internetradiostation... und ich konnte dem Mann nicht in die Augen sehen, das hat mich so verunsichert, ich war total verkrampft, hatte das Gefühl, als ob jede meine Antwort total falsche Betonung hatte und in allgemeinem wollte ich es so schnell wie es ging zu Ende bringen. Ich denke jeden Tag, fast den ganzen Tag darüber nach, was ich für Blödsinn gemacht habe. Ich denke daran, wie gerne ich ne zweite Chance hätte, ich stelle mir vor, wie das Leben währe, wenn ich nicht gekifft hätte. Ich denke so oft an dieses tolle sympathische Mädchen, was ich mal war, so Sündenlos. Ich wünsche mir nichts Sehnlicher, als wieder ganz normal mit Menschen zu sprechen, ohne Angst, oder 1000 Gedanken, dass ich was falsche mache. Ich Assoziere ständig etwas mit Vergangenheit. Beis: wenn ein Mädchen schöne Haare hat, denk ich mir, dass ich auch noch solche hätte, hätte ich nicht angefangen zu rauchen. Ich weiß, dass ihr euch jetzt denkt, du musst loslassen.. und nach vorne schauen. Ich würde es zu gerne tun... aber ich gerate immer wieder in die selben Gedanken... und es wird immer schlimmer. Ich will zu einem Therapeuten. Ich frage mich ob ich soziale Phobie habe. Ich frage mich ob ich für immer so gestört bleiben werde. Wie soll ich weiterleben ? Im Internet steht meist nur, dass dieses Alter ganz gefährlich zum Kiffen ist und dass man für immer schwere Folgen haben kann.Hilfe?!

...zur Frage

Freund hat selbstmord gedanken , was tun? :(

Hallo, mein bester Freund ritzt sich und raucht. Die Zigaretten kauft er sich mit illegal verdienten Geld, keine Schwarzarbeit sondern etwas viel schlimmerem. Er bezahlt die Ex von seinem Bruder (19) damit sie ihm Zigaretten kauft.Er wohnt zur Zeit bei seiner Tante , da er von seinen Eltern nur geschlagen wurde.Er hat mir heute von seinen Selbstmord Gedanken erzählt. Ich habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll :( sollte ich es jemanden erzählen, einem Verdrauenslehrer oder so ? er meine wenn ich es jemandem weiter erzähle wird er sich umbringen ... Er ist 13 LG :(

...zur Frage

Kann man den Physiotherapeut nach 1. Behandlung wechseln und das Rezept zurückverlangen?

Ich habe Bandscheibenvorfälle an drei Bandscheiben und Degenerationen an den Wirbelknochen. Nun hatte ich meinen ersten Termin bei einer Physiotherapeutin, die ich nicht kannte. Ich hatte 2 Stunden Wartezeit, 3 Patienten wurden mehr oder weniger parallel behandelt und die Behandlung fand ich schmerzhaft und unzufriedenstellend. Kann ich nun nach der ersten Behandlung den Therapeuten inkl. Praxis wechseln und erhalte ich mein Rezept zurück oder muss ich die Behandlung gesamt bei einem Therapeuten machen? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Erster Frauenarzttermin, Pille bekommen?

Hallo Community, ich habe vor morgen vor beim Frauenarzt anzurufen um um einen Termin zu bitten. Ich war allerdings noch nie dort. Ich habe vor dort hauptsächlich aufgrund meiner Unterleidsschmerzen anzurufen und hoffe auf einen schnellen Termin. Ein weiteres Anliegen von mir ist, dass ich gerne die Pille nehmen würde. Wenn ich dies anspreche, besteht die Chance, dass ich sie beim ersten Besuch bekomme? Ich bin 17 und hatte mit meinem Freund schon Sex und es wäre mir lieber auch so zu verhüten. Wie lange denkt ihr muss ich ungefähr auf einen Termin warten, wenn ich die massiven Schmerzen erwähne? Und kann ich die Pille bei dem Besuch aufgeschriebene bekommen? Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?