Bester Freund hat Auto verloren und ist traurig?

13 Antworten

Nun ja..... Zahnriemen zu wechseln kostet ziemlich was, wenn ich mich recht erinnere. Ein neuer Motor ist manchmal teurer als der Restwert des Wagens einen Motorwechsel rechtfertigen würde.

Ihc kann deinen Kumpel aber verstehen. Mir fiel der Abschied von meinem allerersten eigenen Auto (meiner fahrenden Müllkippe) auch verflixt schwer. Ich hab damals geheult als es abgeholt wurde.

Ganz klar, das Auto ist ein Gebrauchsgegenstand der kaputt gehen kann. So wie eine Hose oder ein Paar Schuhe. Manchmal braucht man eben etwas Neues (oder gebrauchtes). Dennoch hat man mit Hilfe dieses Autos ja auch viel erlebt.

Wenn der Riemen reißt hat er sich nicht gut genug um sein Fahrzeug gekümmert, das fehlende Öl hat den selben Grund.

Wer sein Auto nicht anständig pflegt muss sich nicht wundern wenn es ihm irgendwann um die Ohren fliegt. Einfach nur regelmäßig Waschen und Polieren reicht nicht aus, viel wichtiger ist die technische Pflege die ein Fahrzeug leben lässt.

Wie du ihn Beruhigen kannst? Gar nicht, er ist selbst dran Schuld und soll sich bei seinem nächsten Fahrzeug mehr um alles kümmern. Sowas kostet natürlich Geld, wenn er dieses aufbringt um sein Fahrzeug zu warten und pflegen, dann wird er auch länger was davon haben.

Nein, er hat sich mehr als nur um das Auto gekümmert, fährt nicht viel. 3 Mal Ölwechsel pro Jahr, der dritte Zahnriemen neu, aus sicherheit. Wasserpumpe neu. Zündkerzen! Wenn sich jemand um das Auto kümmert, dann er...

1
@Nina1da

3x Ölwechsel im Jahr, und dann trotzdem kein Öl drin? Dann war der Motor schon länger kurz vor dem Exitus, oder ziemlich undicht. Gut, dass die olle Möhre weg ist.

0
@Nina1da

3 Ölwechsel im Jahr bei geringer Laufleistung. Das hat nichts mehr mit kümmern zu tun, das ist nur übertriebene Vorsicht und Geldverbrennung. Ich bin kein 'Grüner', daher lasse ich den Umweltaspekt außen vor.

Wenn er die Arbeiten selbst erledigt hat (wovon ich ausgehe), dann wird er wohl gepfuscht haben oder nur billige Teile verbaut haben. Ein Riemen reißt nicht einfach mal so weil er grad Bock dazu hat, ebenso verliert das Fahrzeug einfach mal so Öl.

Die Fehler liegen bei mangelhafter Wartung bzw. schlichtem Pfusch.

Ich kenne genug die glauben ihrem Fahrzeug gutes zu tun indem sie es regelmäßig selbst "warten", dass sind dann aber auch diejenigen die es besser wissen als die Ingenieure die das Fahrzeug und den Motor konstruiert haben und kippen ein anderes Öl rein als vom Hersteller freigegeben "weil das besser läuft".

Es kann viele Gründe haben, aber das von dir beschriebene geht in Richtung "mangelhafter Wartung/Pfusch".

0
@olfinger

Nein es wurde nicht gefuscht.  Er hat nix selbst erledigt. Der Riemen ist gerissen und die Kolben aufgeschlagen! Nein, das kannst du ihn nicht vorwerfen. Meine Mutter bspw. achtet nie darauf. Aber da passiert nix?

0
@Nina1da

Ein Keilriemen reist nicht einfach mal so, sowas passiert nur wenn man unsachgemäß damit umgeht.

Wenn zudem ein Keilriemen gerissen ist bedeutet das nicht sofort einen Motorschaden, damit es dazu kommt muss der Fahrer trotz vorhandener Anzeichen des gerissenen Keilriemens weiter fahren.

Das was du beschreibst lässt sich mit einer Steuerkette in Verbindung bringen, der Keilriemen jedoch ist nicht derart konsequent.

Ein Keilriemen wird dann reißen wenn man diesen nicht regelmäßig wartet, darin inbegriffen ist es die Spannung zu kontrollieren und natürlich auch den Riemen selbst. Nicht zu vergessen die einzelnen Laufrollen. Wenn man das in regelmäßigen Abständen tut (Stichwort Kundendienst) wird ein Riemen nicht so einfach reißen, außer natürlich man pfuscht oder verwendet billige Ersatzteile anstelle der originalen.

Das was zum Motorschaden geführt hat war das fehlende Öl, wie sowas passieren kann wenn das Öl 3x Jährlich gewechselt wird ist mir unbegreiflich. Hier kommt wieder das Stichwort "Kundendienst" ins Spiel, wenn man diesen regelmäßig erledigen lässt oder selbst korrekt durchführt kann sowas nicht passieren da man alle Anzeigen eines Defekts erkennen kann.

Ein gerissener Keilriemen UND ein Motor ohne ausreichend Öl kann man nur auf Pfusch und/oder mangelhafter Pflege/Wartung zurückführen.

Was deine Mutter betrifft...

Sie wird ihr Fahrzeug wohl in fähigere Hände geben und die Wartungen durchführen lassen die ein Kfz zwangsläufig benötigt.

0

Kann es sein, dass Dein Freund vergessen hat, Öl nachzufüllen? Dann wird er das jetzt ein für allemal wissen.

Einen Zahnriemen kann man ersetzen.

Weiß Dein Freund schon, ob sich eine Reparatur lohnt oder ein neuen Auto her muss?

Besprich doch mit ihm, wie er jetzt vorgehen kann (finanzielle Reserven, sparen, Geld verdienen; kannst Du ihn mitnehmen?) Praktische Überlegungen sind oft tröstlicher als „nur“ freundliche Worte (die braucht er natürlich auch).

Öllampe hat nie geleuchtet... Öl wurde ausgestoßen... Zahnriemen ersetzen reicht nicht, wenn der Zahnriemen während der fahrt reißt, dann Schlagen die Kolben auf. Das hat einen Motorschaden zur folge...

1
@Nina1da

Soviel Öl wie der Motor anscheinend gesoffen hat, war er sowieso schon fast im Eimer.

0
@checkpointarea

Der Mechaniker meint, dass das Öl durch den Auspuff ausgestoßen wurde...

0

Ja ich habe das gleiche Problem ich habe ihn gesagt das ein auto nicht alles ist und er froh sein soll das er gesund ist das hat ihn einigermaßen auf gute Gedanken gebracht ich meinte zu ihm lieber dein auto als du selber oder nicht

Natürlich ist es nicht schön da fallen mehrere Kosten an oder villeicht ein neues auto aber hey villeicht sollte es so sein? Stell dir vor er hätte einen Unfall und ihn würde was Schreckliches passieren während das Auto probleme oder euch beiden?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Alles was Du besitzt, besitzt am Ende dich.

Ja, ein kaputtes Auto ist ziemlich blöd. Der Verlust von Zeug ist hart.

Aber das Leben kann schlimmer laufen als das.

Ok, kein großer Trost.

Gruß

Was möchtest Du wissen?