Bester cpu zum rendern für ca 300€?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin Micky,

der 6700K lässt sich wohl leichter und wahrscheinlich auch etwas höher übertakten, als der Non-K i7, aber...

Für den i7 6700K brauchst Du auf jeden Fall ein etwas besseres Board (ab ~ 140,- €), für den Non-K reicht ein günstigeres (Z170) für gute 100,- €.

Und zum ordentlichen OC brauchst Du einen fetten Kühler, für den Non-K reicht der Ben Nevis.

Den Non-K mit einem günstigen Z170 Board auf 4 GHz zu takten (oder etwas höher), ist absolut kein Problem.

Der 6700K läuft im Turbo gerade mal auf 4,2 GHz, und das dann auch nur auf einem Kern.

Wenn Du dir Kohler hast, nimm den 6700K.

Falls etwas gespart werden soll/muss, bist Du mit dem 6700 ohne K auch bestens bedient.

Und wieder empfehle ich für den dann den 3000er Corsair RAM und das MSI Z170A-Pro.

Grüße aussem Pott

Jimi

Ja, der Aufpreis lohnt sich, auch wenn du nicht übertakten willst. Der 6700K hat immerhin nen Standard-Takt von 4,0GHz, der 6700 nur 3,4 GHz. Da lohnen sich die ca. 30€ Mehrpreis definitiv.

Der 6700 taktet genauso mit 4 Ghz.

1
@HenrikHD

Nur im Turbotakt, der normale Takt liegt bei 3,4GHz. Der Turbotakt des 6700K liegt bei 4,2 GHz.

Und der Turboboost ist auch nur für Peak-Loads da und nicht der permanent genutzte Takt.

0

Hauptsache ein i7 was für einer ab der 3 generation.

Was möchtest Du wissen?