Bester 3D-Drucker bis 200€?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich habe einen Drucker für ca. 140 € (CTC DIY-Drucker), und er funktioniert. Allerdings wirst du ihn mit der Zeit ändern wollen, ich habe einen anderen Extruder eingesetzt (haben die Chinesen gar einen Refund von 15 € gegeben), aber auch die Elektronik ist nicht so dolle. Die verwendete Elektronik ist ein GT2560-Board von Geeetech, aber ein Klon davon. Ich hab jetzt ein Ramps-Board und einen ARDUINO beśtellt, für ca. 25 € zusammen, um diese Platine zu ersetzen. Dies kostet deutlich weniger als ein Geeetech-Board, ist aber flexibler.

Mit der originalen Platine kann man drucken, aber die winzigen Sicherungen, die sind ein NoGo, und die Sicherungs-Sockel sind Müll. Das ist auch beim original-Geeetech-Board Schrott.

Auch der Extruder und das Hotend ist nicht der Hit, aber das ist bei allen Druckern dieser Preisklasse gleich.

Ich habe den Kauf dieses Druckers nicht bereut, denn ich habe beim Aufbau und der Benutzung dieses Druckers eine Menge über das 3D-Drucken gelernt, Sachen, die man niemals lernt, wenn man einen Drucker kauft, der wenig Improvisation zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für unter 200 Euro ist die Auswahl eher gering. Die meisten sind Prusa i3 Clone (wie der erwähnte Anet A8) und kommen aus China. Je nach dem, bei welchem Händler Du kaufst (Optionen wurden Dir aufgezeigt), wird von Deutschland aus geliefert oder nicht. Support wird da allgemein jedoch öfters problematisch. Für die Preisklasse würde ich jetzt nicht von "gut" sprechen (sind halt die billigsten der billigen 3D Drucker), aber dort gibt es sicher auch Unterschiede. Wenn Du Verbesserungen an dem Gerät vornehmen willst (was möglich ist und was viele bei solchen Geräten selber machen), steigen die Ausgaben...

Dir sollte bei einem Prusa i3 Clone klar sein, daß Du basteln musst. Es ist kein Fertiggerät, d.h. Du musst das Ding selber zusammenbauen.

Dann ist noch die wichtige Frage, was Du überhaupt herstellen willst und in welcher Qualität, mit welchen Materialeigenschaften, bla. Da machen sich doch viele vorher wenig Gedanken drum und später sind sie enttäuscht, daß nicht alles geht, was sie wollten.

Ein paar Gedankenanstöße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?