Besten Kameras für Hobbyfotografen

12 Antworten

Was gefällt dir an der 1100D nicht, beziehungsweise was hat die 6D, was dich so reizt? Wichtig ist, dass deine Gründe für dich sinnvoll sind. 

Ich muss dir zustimmen, dass es in deinem Fall wohl nachvollziehbar ist, bei Canon zu bleiben, weil du ja für die 1100D vermutlich schon Objektive hast die du für die 6D benutzen kannst (abhängig davon ob EF oder EF-S), und du dich außerdem mit dem System auskennst. Außerdem scheinst du ja zufrieden zu sein. 

AAAber: Aus deiner Frage wirkt das jetzt so, als hättest du für die 1100D nur das 18-55mm und das ist ja, denke ich jetzt mal, das Kit Objektiv? Meiner Meinung nach ist das jetzt nicht so prickelnd. Ich würd' jetzt nicht so weit gehen und es, wie einige andere das gelegentlich tun, als Flaschendeckel bezeichnen, aber so ich finde auch, dass es deutlich bessere gibt. 

Ich meine der Body garantiert keine guten Fotos. Ich würde dir raten erst mal in gute Objektive zu investieren, meiner Meinung nach ist das viel wichtiger! Was fotografierst du denn überhaupt so? Die Fotos macht eh der Fotograf, die Kamera ist nur ein Werkzeug!

Liebe Grüße :-)

 Alle die sagen , die und nur diese Kamera ist toll, macht prima Fotos usw., einfach ignorieren . Die kennen nichts anderes und meinen die beste und tollste Kamera zu haben.

Ich bin kein Canon -Fan. Besonders keiner von den  4 stelligen Plastikbecher-Canonen.

Aber ich sage nicht , kauf dir  diese oder jene Kameramarke, denn die kochen alle nur mit Wasser und die Bildqualität kann man auch nur unter Laborbedingungen von anderen Kameras unterscheiden. Qualitätsunterschiede sieht man nur bei schlechtem Licht, die billigen DSLRs fangen schon mal dann schneller an zu Rauschen als die Teuren. Auch haben die Teuren eine wesentlich bessere Ausstattung anzubieten. Wenn du mit deiner 1100D aber nur mit jpg und ohne weitere Fotoretusche gearbeitet hast, dann wirst du kaum einen Unterschied zu der 6D sehen und es lohnt sich schlichtweg nicht.

Erst mit der RAW-Fotografie und anschließender Fotobearbeitung lohnt sich eine Spiegelreflex, sonst werden die Bilder auch nicht viel besser als mit einer Kompaktkamera.

Das was an Qualität bringt sind gute Objektive . Da du nur mit dem Schrott-Kit-Objektiv fotografiert hast, wirst du die Qualitätsunterschiede erkennen zu hochwertigeren Objektiven.

Falls du aber trotzdem eine neue Kamera kaufen möchtest, könntest du theoretisch die Marke wechseln, da dein Kit-Objektiv sowieso nichts ist.

Ob du nun  Nikon, Pentax , Sony  nimmst oder bei Canon bleibst must du selbst wissen . Es ist egal welche Marke , du benutzt , für einen normalen Fotografen gibt es bei jeder Marke genug an Zubehör . Klar hat man bei den Platzhirschen Canon und Nikon, die größte Auswahl an Objektiven, aber wieviel Objektive braucht  ein Normalfotograf denn schon . Ich habe 7 Objektive , die alle Brennweiten  und Lichtstärken abdecken .


Was kann denn eine "bessere Kamera" was deine EOS 1100D nicht kann?

Brauchst du unbedingt ein Magnesiumgehäuse?

Brauchst du unbedingt das Schulterdisplay?

Brauchst du unbedingt das zweite Einstellrad?

Brauchst du einen Prismensucher und eine Mattscheibe?

Brauchst du einen Vollfromatsenser an dem du dein jetziges 18-55 nicht weiter verwenden kannst?

Natürlich kenne ich eine "bessere" Kamera als die 6D, die hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Wide_Field_Camera_3

-

Also jetzt mal im Ernst, der Fotograf macht das Bild nicht die Kamera. Wenn dir jetzt wirklich ein wichtiges Feature fehlt und zu zb. wirklich auf ein Magnesiumgehäuse angewiesen bist, weil du die Kamera mit zum Klettern soll ok aber sich einfach nur eine neue Kamera zu kaufen, weil die anderen einen doof angucken, da man eine Einsteiger Kamera benutzt ist es quatsch sich eine Neue zu kaufen.

Canon EOS 60D oder 6D? Für was würdet ihr euch entscheiden?

Bitte um Hilfe! Fotografiere nun schon seit mehr als 3 Jahren mit der Canon 550D, will mit nun eine bessere Kamera zulegen.

Schwanke zwischen der 60D, und der neu erschienen 6D. Ich hätte nur ein Objektiv welches Vollformat nicht passen würde (18-55mm Standart) jedoch würde ich dieses so und so gemeinsam mit meiner 550D meiner Mutter geben, also sollten die Objektive nicht das Problem sein!

Habt ihr Erfahrungen einer der Kameras?

...zur Frage

Hat die Canon eos 1100d einen Bildstabilisator?

...zur Frage

Spiegelreflexkamera - Canon eos 1100D oder 450D?

Hallo :)

ich würde mir gerne eine Spiegelreflexkamera zulegen. Nachdem ich nun einige verglichen habe, sind mir die Eos 1100D und die Eos 450D besonders gut aufgefallen.

Kennt sich jemand aus und kann mir sagen welche im Preis/Leistungsverhältnis die bessere ist? Oder hat jemand Erfahrungen mit einer der beiden Kameras?

Es wird meine erste Spiegelreflexkamera sein also bin ich noch Einsteiger. Mir geht es somit mehr um die gute Bildqualität als um zahlreiche Funktionen.

(Das billig wirkende Gehäuse der 1100D spielt keine Rolle)

Liebe Grüße, Kathrin

...zur Frage

Was bedeutet "nur Gehäuse" bei Canon EOS DSLR Kameras?

Was hat das zu bedeuten eigentlich? Am Titel heist es meist dann "Canon EOS 6D (Nur Gehäuse)" oder "Canon EOS 6D Body" für mich klingt das wie wenn die Technik darin fehlt und Gehäuse wird nur verkauft... Aber ergibt keinen Sinn für mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?