Bestellung per Nachname - Annahmepflicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Klar mußt Du das annehmen wenn Du einen Kaufvertrag abgeschlossen hast und Nachnahme vereinbart hast. Wenn Du die Einlösung der Nachnahme ablehnst wird es teurer für Dich. Vereinbare besser gleich bei Abschluß des Kaufvertrages Rückgabe oder Umtauschrecht, aber zunächst mußt Du die NN annehmen.

es gibt nie eine Annahmepflicht es sei denn es ist eine richterliche Zustellung. Ist der Bestellwert aber unter 40 Euro oder die Ware nicht im Voraus bezahlt (und das ist bei Nachnahme ja so), mußt du die Portokosten bezahlen

wenn du's bei anlieferung nich annimmst, landet's beim nächsten postamt und darfst/sollst es innerhalb einer woche abholen, bevor es zurückgeschickt wird... glaub ich jedenfalls...

Nein , du kannst die Annahme verweigern . Der Postbote notiert das und das Päckchen geht zurück an den Absender

Du bist auf den Vertrag eingegangen und hast die Plficht der Abnahme.

Also wenn du nicht zu Hause bist,d ann bringen die dein Paket zur Post, und dort musst du es abholen. Zurückschicken kannst du es trotzdem noch, musst nur die Regeln dort lesen, wie das funktioniert mit dem Geld und so. Steht e dort, wo du bestellt hast.

Es wäre ja fies, wenn man was bestellt und dann nicht annimmt, oder!

aber legal

0
@Senny74

die haben gesagt die liefern innerhalb 24 stunden. mitlerweile sind 5 tage vergangen und da geht auch keiner ans telefon....

0
@jiggler

Du mußt denen eine Nachlieferfrist einräumen, so mir nichts Dir nichts kommt man aus einem Kaufvertrag nicht raus.

0
@Smash

wie soll ich denen eine nachlieferfrist einräumen wenn da keiner ans telefon geht oder per email antwortet?

0

Was möchtest Du wissen?