Bestellung bei Reichelt mit Chemikalien

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach dem Art. 3 ChemVerbotsV ist Reichelt gehalten von einem privaten Verbraucher einmal eine Erklärung zu bekommen, dass die Chemikalien nur zur Platinenherstellung verwendet werden und zweitens das der Käufer mindestens 18 Jahre alt ist.

Diese Nachweis kann mit einer Kopie (unbeglaubigt) vom Personalausweis/ Pass erbracht werden. Einfacher ist es aber, sofern man einen Ausweis mit biometrischen Daten besitzt, mit dem REINERSCT die notwendigen Daten elektronisch zu übertragen

Eine ganz normale Fotokopie des Personalausweises ist dafür genug. Ansonsten müsste Reichelt halt genau sagen, was sie wollen.

Falls die Mail tatsächlich von Reichelt ist (check den Header): Kopie Deines BPA reicht aus. Mach am besten einen Farbscan von beiden Seiten und schick das per E-Mail an Reichelt.

Wundert mich übrigens, daß es für den Verkauf von Ätzmaterialien eine Altersbeschränkung gibt.

Ich hatte die Idee von einer Kopie meines Personalausweises. Haltet ihr das für eine gute Idee?

Genau das will Reichelt haben.

Was möchtest Du wissen?