Bestellter Artikel teurer geworden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Anbieter meint, er wäre nicht verpflichtet für den alten Preis zu liefernm ist dies so?

Ja, da hat er recht.

Ein Kaufvertrag kommt erst durch den Versand der Ware selbst zustande.

Du kannst also nur zum zuletzt genannten Preis kaufen oder gar nicht.

Wenn Du etwas bestellt und Dir der Verkäufer eine Auftragsbestätigung (mit Angabe des [günstigeren] Preises) geschickt hat, dann ist hier prinzipiell ein rechtsgültiger Kaufvertrag zustande gekommen. Der Händler hat allerdings die Möglichkeit, den Kaufvertrag wegen eines Irrtums in der Übermittlung (des Preises) anzufechten. In der Regel nimmt daher jeder Händler in seinen AGB's eine Freizeichnungsklausel auf. Daher könnte der Händler mit seiner Meinung Recht haben bzw. bekommen.

ich würde nicht drauf eingehen und diesen verkäufer hier posten.

um wieviel euronen geht es? lohnt sich der aufwand?

such dir lieber einen neuen shop - am besten im realen leben.

Was möchtest Du wissen?