Bestellmenge?

3 Antworten

Innerbetrieblich:

  • Produktionskapazitat
  • Lagerkapazität
  • vorhandene Mindestbestellmengen und Maximalbestellmengen
  • Rahmenverträge mit Lieferanten
  • Produktionsprinzipien (Z.B. Just in time)

Außerbetrieblich:

  • Aktuelle Nachfrage
  • prognostizierte Nachfrage
  • Bestehende Käufe (bspw. planbare, wiederkehrende)
  • Lieferzeiten von Lieferanten
  • Aktuelle Rabatte oder Aktionspreise

......

und noch vieles mehr...

Meldebestand, Bestellbestand, Lieferungszeit vom Lieferanten, Einlagerzeit (z.b. Prüfbestände), vorraussichtlicher Verbrauch, bis die neue Lieferung im verfügbaren Bestand ist.

der gesunde Menschenverstand.

Was möchtest Du wissen?