Bestellen bei ioffer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich weiss nicht was Du gelesen hast...

Bei Zoll läuft das so

http://dejure.org/gesetze/MarkenG/150.html

Strafrechtlich relevant wird es nur bei Gewerblichkeit, d.h. wenn davon auszugehen ist, das die Ware für den Weiterverkauf bestimmt ist.

Ein Loch in Deine derzeit ungeliebte Geldbörse können Dir die Rechtsvertreter des Markenrechtsinhabers brennen, dessen Rechte durch die Einfuhr des Plagiats verletzt werden. Der Zoll vernichtet die Ware und die Kosten dafür hat der Markenrechtsinhaber zu tragen. In der Regel holt sich dieser die Kosten beim Besteller wieder nebst Bearbeitungsgebühr.

Es ist auch durchaus möglich das Schadensersatzansprüche (bei nachweisbarem schuldhaften Handeln) gestellt und Dir auch eine Unterlassungserklärung ins Haus flattert. Hängt vom jeweiligen Markenrechtsinhaber ab. Manche sind dafür bekannt ziemlich rigoros gegen Plagiatsbesteller vorzugehen.

Was möchtest Du wissen?