Bestellen aus China Zoll?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst einmal gibt es einen Unterschied zwischen Zoll und Einfuhrumsatzsteuer, obwohl beide von Zoll einkassiert werden.

Die Einführ-Umsatzsteuer ist der Ersatz für die Mehrwertsteuer und beträgt auch 19%.Bestellungen bis 21 Euro sind aber generell frei (inklusive eventueller Versandkosten!)Dann werden aber Steuerbeträge bis 5 Euro auch nicht erhoben (Bagatellgrenze) da die Abrechnung bis zu diesen Betrag die Einnahmen für den Staat überschreiten würden, daher wird eben auch bis zu einem Betrag von 26,31€ auch keine Abgaben fällig.

Wenn du allerdings für mehr als 150 Euro einkaufst, dann wird zusätzlich noch Zoll fällig, und der ist sehr unterschiedlich, ne nach Artikelklasse, da gibt es beim Zoll ein dickes Buch, nachdem der Zollsatz bestimmt wird, Je nach Produkt kann das gar nichts sein, aber auch gut 20% zusätzlich.

Also bei Kleinbeträgen unter 21 Euro wird es zumeist direkt mit der Post kommen, es sei denn, es sind (möglicherweise) verbotene Sachen, wie Markenfälschungen, Medikamente oder Waffen.Ist es knapp drüber kann es sein, dass du zum nächstgelegenen Zollamt musst, und da geprüft wird, ob es tatsächlich noch unter der Bagatellgrenze liegt, oder es eben verbotene Sachen sind, da musst du das als Empfänger nämlich auspacken, das darf der Zoll selbst nicht.

Und ist es mal teurer, und nicht dennoch durchgerutscht, musst du die fällige Steuer bezahlen. Wichtig: Rechnung, Bestellbestätigung mit Preisangabe, oder Paypal-Quittung oder Bank-Kontoauszug mitbringen!

Nein, musst du nicht. Dazu ist der Preis zu niedrig. Wenn du aber überlegen solltest, billigen Schmuck in hoher Stückzahl zu kaufen, dann kann das passieren.

Nein.Aber du solltest dir Gedanken über die Qualität und das verwendete Material machen.

Zoll ist meist erst ab einem höheren Kaufpreis.

Was möchtest Du wissen?