Besteht während des Schneefalls eine Räumpflicht?

5 Antworten

Nicht ganz richtig: Natürlich muß niemand Schnee räumen wenn es so heftig schneit, daß der Gehweg gleich wieder zugeschneit wäre. Aber man muß auch bei fortlaufendem Schneefall dafür sorgen, daß der Gehweg nach den Verhältnissen wieder gefahrenfrei benutzt werden kann, z.B. durch Reduzierung des Schneeauftrags und durch Streumittel.

Ja, das ist so.

Denn es ist sinnlos, während des Schneefalls zu räumen. Denn wenn er hinten fertig ist, kann er vorne wieder anfangen.

Sobald es aufgehört hat, muss auch geräumt werden.

Wasser im Motor nach Panne?

Hallo heute früh musste ich festellen das während des fahrens mein Kühlerschlauch geplatzt ist d.h es hat während der Fahrt gequalt (weiß). Ich hab sofort angehalten und musste mich schleppen lassen. Der nette Herr hat in der Tankstelle mich raus gelassen da wohl angeblich die Schelle nach gelassen hat. Soweit so gut, wir haben alles wieder Dicht gemacht, Wasser reingeschüttelt und bin wieder nach Hause gefahren.

Musste zuhause festellen das wenn ich Gas drücke das da Wassergeräusche vom Motor kamen. Hab den Öldeckel auf gemacht und festgestellt das da Kühlwasser drin war. Das Öl war cremig und es roch etwas nach Kühlwasser.

ich fahre übrigens einen Opel Astra G, Benzin, 03 Baujahr, 84ps 62kw.

Meine Frage ist wie kann Kühlwasser in den Motor kommen? Und muss der Schaden schnell behoben werden? Weil ich bin morgen früh auf das Auto angewiesen.

mfg

...zur Frage

Kein Versicherungsschutz bei unabgeschlossener Tür?

Hallo zusammen!

Mein mann und ich hatten die Tage eine Diskussion, ob der Versicherungsschutz auch besteht, wenn man Nachts seine Wohnungstür nicht von innen Abschließt! Ich bin der Meinung , dass es sehr paranoid ist, wenn man die Tür nachts zuschließt!denn welche versicherung übernnimmt denn bitte einen Einbruch nicht, wenn man zuhause war? Also meine Frage:

Würde die Versicherung zahlen, wenn Nachts jemand bei uns einbricht während wir Zuhause sind und die Tür nicht von innen abgeschlossen haben???

...zur Frage

Heißt es Erdgeschoss oder 1. Etage?

Wenn man ein Haus hat das aus 4 Etagen besteht dann ist doch ganz unten der Keller und nach dem Keller heißt das Erdgeschoss oder 1 Etage (Wo der Hauseingang ist)? und danach dann 2 Etage und 3 Etage oder?

...zur Frage

Muss ich auf dem eigenen Grundstück auch Schnee schippen?

unsere Stadt ist in Finanznöten und da wird jeder Cent gespart (was ja eigentlich OK ist) Leider betrifft das auch den Winterdienst, immer öfter steht da nur ein Schild, dass hier nicht geräumt wird und Betreten halt auf eigene Gefahr ist. Die Straßen sind teilweise auch sehr zum Fürchen, aber nicht zum Autofahren geeignet. Von den Bürgern wird aber sehr streng die Räum- und Streupflicht eingefordert! Wie ist es damit eigentlich auf meinem eigenen Grundstück? Es ist mir nicht möglich, z.B. für die Post schon früh zu räumen, da ich schon vor 6 Uhr aus dem Haus muss und nicht schon mitten in der Nacht zum Schneeschieber greifen will. Meist mach ich das dann bei meiner Rückkehr abends.

...zur Frage

Wie kann die Räum- und Streupflicht in diesem Fall überwacht werden?

Die Räum- und Streupflicht obliegt grundsätzlich dem Eigentümer eines Objekts.

Er kann diese Pflicht aber entweder über eine Regelung im Mietvertrag an seine Mieter übertragen oder einen Hausmeisterservice dafür beauftragen. Die Kosten hierfür kann er auf den/die Mieter umlegen.

In beiden Fällen aber besteht für den Eigentümer bzw. Vermieter eine Kontrollpflicht, ob die Arbeiten auch ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Nun frage ich mich, wie man als Vermieter mehrerer Wohnungen, die womöglich auch noch relativ weit auseinanderliegen oder weit vom eigenen Wohnort entfernt sind, dieser Pflicht in zumutbarer Weise nachkommen soll.

Dem Vermieter kann doch nicht zugemutet werden, täglich alle Wohnungen abzuklappern und dort zu kontrollieren, ob richtig geräumt und gestreut wurde.

Wie ist diese "Kontrollpflicht" in der Praxis also zu verstehen?

...zur Frage

Darf Vermieter einfach kostenpflichtigen Winterdienst beauftragen?

Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage zu oben genannten Thema.

Wir wohnen in einem Mietshaus mit insgesamt 6 Mietparteien. Laut Mietvertrag ist die Streu und Räumpflicht auf die Mieter übertragen worden. Dieser bin ich auch immer nachgekommen, im Gegensatz zu anderen Mietparteien. Daher beschwerte ich mich Anfang diesen Jahres und bat um eine einheitliche Regelung, so dass alle Parteien gleichmässig am Räumdienst beteiligt werden. Daraufhin wurde ein Schreiben im Hausflur angebracht in dem auf die Streu- und Räumpflicht hingewiesen wurde und eine Liste in der man sich Wochenweise einzutragen hatte wer wann geräumt hat. Sollte dadurch keine zufriedenstellende Lösung herbeigeführt werden, werde ein kostenpflichtiger Streu- und Räumdienst beauftragt. Weiterhin kam ich meiner Räumpflicht nach und endlich beteiligten sich auch andere Mieter daran.

Heute nun bekomme ich ein Schreiben in dem die Beauftragung eines kostenpflichtigen Winterdienstes angekündigt wird da leider nicht alle Mietparteien Ihrer Räum- und Streupflicht nachgekommen sind.

Ist das Rechtens?Es kann doch nicht sein das ich für die Faulheit anderer Mieter zahlen muss!?!Wo leben wir denn? Zumal im Mietvertrag klar geregelt ist das zunächst eine Abmahnung der einzelnen Mieter erfolgen muss die nicht ihren Pflichten nachgekommen sind. Diese müssten dann auch eventuelle Kosten übernehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?