besteht leinenpflicht für hunde im wald?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

vielleicht bin ich auch falsch informiert aber bei uns ist vom 1. april bis zum 15. juli feste leinenpflicht. aber danach gibt es leider kein gesetz,dass vorschreibt dass der halter sein tier anleinen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann jeh nach Bundesland und Waldart unterschiedlich ausfallen. Am besten schaust du im LandesWaldGesetz nach. Das für BaWü ist z.B. hier : http://drs.baden-wuerttemberg.de/TEMP/2E0557F9/00/6065F134.pdf

Zusätzlich kannst du das natürlich mit dem zuständigen Förster besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mondgeist!

Wir Hundebesitzer sind natürlich für jede Freiheit und jede Auslauffläche für unsere Hunde dankbar. Aber die Hunde dürfen sich natürlich nicht so verhalten wie Du beschreibst.

Wenn auch bei Euch eventuell keine Leinenpflicht bestehen sollte, hat der Hund sich nicht von seinem Halter zu entfernen und Dich anzuspringen. Stell Dir vor Du hättest ja gerade eine OP hinter Dir haben können. Das habe ich nämlich hier gerade erlebt, weil ich mir den Arm gebrochen hatte und ich deshalb beim Spaziergang eingeschränkt war. Ein Hund kam voll auf uns zugerannt. So schnell konnte ich gar nicht reagieren. Zum Glück ist nichts passiert.

Wie schon hier geschrieben wurde, würde ich wirklich dem Herrn schriftlich mitteilen, dass in Zukunft Rechnungen auf ihn zukommen.

Ich wünsche Dir in Zukunft bei Deinen Waldspaziergängen ein friedliches Miteinander von Dir und Hundehaltern!

Lieben Gruß Andy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondgeist
11.10.2011, 16:53

inwiefern rechnungen?er hat mich noch nie verletzt aber es ist einfach unangenehm und hät ich nicht schon mehrfach mit stöcken dagegengeehauen wäre wohl auch schon was passiert?ich denke da hilft nur ne anzeige oder?

0

Hallo nochmal Mondgeist,

Wenn man hier einfach mal alles zusammen fasst hat man ja schon die Lösung:

so etwas sollte natürlich nicht passieren. Man muß seinen Hund schon so weit erzogen haben, dass er keine Menschen anspringt. Da hilft auch der Ruf“ der will nur spielen“ nicht´s.>

Eine sehr hilfreiche antwort von Izusa.

Leinenpflicht im Wald gilt nur in der Brut - und Setzzeit

von ralosaviv

Dann auf die frage mit der Polizei hab ich geantwortet:

Mach das nicht! Du willst doch auch nicht angezeigt werden weil dein Kind was verbotenes macht. Klar ist es der einfachste Weg jemanden anzuzeigen, doch leben wir jetzt in einer Welt wo man nie selbst eine Lösung für etwas finden kann, sondern immer alles den Polizisten aufdrückt?!?! Ich meine hast du nicht selbst einen Mund zum reden? Muss man immer diesen Weg gehen weil er gerade der einfachste ist, wenn es doch so viele andere Möglichkeiten gäbe, wovon beide Seiten etwas dazulernen könnten. Gibt es immer nur Bestrafung in unserem Leben und nie etwas wie eine Entschuldigung oder Einsicht? Ich verstehst echt nimmer. Wie als eine Grundschule einen Wanderausflug im Wald gemacht hat, die lehrer ihren Kindern immer gesagt haben, weg von den gefällten Bäumen. Die 2 Lehrer hatten 50 Kinder zum aufpassen! Ein Kind ist dann an einen baumstamm gehüpft der ist losgerutsch und hat das Kind zerdrückt. Und dann hatt die Mutter die Lehrerin verklagt. Aber jeder ist ein mensch von uns und macht Fehler. Obwohl die Lehrerin alle Kinder mehrmals gewarnt hat und ncoh auf 49 andere aufpassen musste. Es ist immer einfach seinen 'schmerz' so zu regeln. Meinst du die Lehrerin hätte gewollt das das kind stirbt?

Klar gibt es pro bundesland andere regelungen... aber ich denke du hast hier sehr viele erfahren Hundehalter vor dir wie:

  • Izusa

  • ralosaviv

  • inicio

  • makazesca

  • dobermannfreund

und viele mehr. Ich denke alle haben hundeerfahrung und du nicht deswegen hör auf sie denn sie kennen sichmit hunden aus.

Hinweis: vllt magst du diese antwort nicht ist mir auch egal... weil das sind unsere meinungen aber diese antwort darf nicht die hilfreichste antwort werden (wenn ich das auchnciht glaub) weil ich hier nurnochmal aufgegriffenhab was andere gesagt haben, und das nciht meine eigenen ratschläge sind.!

Deswegen hör auf diese erfahrenen Hundebesitzer, sie haben ahnung von dem was sie reden....

LG sockebär

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mondgeist,

Im einen must du Hundebesitzer sehen, sie suchen extra einen Ort andem ihr Tier einmal toben kann und ohne Leine spielen kann. Deswegen gehen sie ja extra in den Wald und nicht auf den Gehweg. Darum kann ich den Mann schon verstehen. Sein Hund braucht eben Auslauf. Wenn es jedoch andere stört oder belästigt (wie in deinem Fall) dann ist er verpflichtet den Hund anzuleinen. Ich würde beim nächsten mal nicht den rechtlchen Weg nehmen, du musst auch den Hundehalter verstehen! Sag ihm einfach er sollte nächstes mal mit einer Schleppleine (sehr lange Leine) Gassi gehen. Jedoch ist das nicht der Beste entschluss ich weiss, aber er will seinem Tier doch auch einmal die freie Natur gönnen, deswegen sucht er ja eben ein stilles Örtchen. Also weiße ihn nochmals daraufhin aber geh bitte nicht diesen Weg. Zuerst sollte man beide Seiten verstehen bevor man Handelt!

Hoffe ich konnte helfen.

LG Sockebär :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
11.10.2011, 19:42

@sockebär,das versteht sicherlich jeder.er kann seinen hund doch ruhig laufen lassen ,nur---anspringen darf der nicht die anderen passanten.das ist ne erziehungssache und hat mit anleinen nichts zu tun.

0

Leinenpflicht im Wald gilt nur in der Brut - und Setzzeit. Das gibt einem Halter eines offensichltich ungezogenen Hundes aber selbstverständlich nicht das Recht, seinen Hund wild auf andere Leute losspringen zu lassen.

Da hilft wohl nur eine Anzeige wegen Gefährdung durch den Hund. Allerdings muss der Hund dann auch wieder die Blödheit und Rücksichtslosigkeit des Halters ausbaden und bekommt im schlimmsten Fall wirklich Leinen - und Maulkorbpflicht, obwohl er vllt. gar nicht gefährlich ist. Dem Halter passiert dagegen idR sehr wenig. Ich würde ihm allerdings jedesmal ne Rechnung der Reinigung schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, es besteht keine generelle leinepflicht -aber jeder hundehalter sollte einen hund nur freilaufen lassen, wenn der keine menschen oder andere tiere belaestigt, anspringt oder gar beschmutzt.

lass deine kleider reinigen und schicke diesem herrn die rechnung oder melde es dem ordnungsamt, dass der seinen hund nicht unter kontrolle hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monasophie17
12.10.2011, 20:46

Bei uns im Wald gibt es eine große Freilaufzone, der Rest ist Leinenpflicht, wobei wir am Stadtrand einer Großstadt leben. Da sollte man sich bei der jeweiligen Gemeine informieren.

0

Lieber Mondgeist! In Österreich bzw. in Oberösterreich besteht Leinenpflicht im Wald! Aber wie es in dem Ort ist wo du bist (ich weiß ja nicht wo du wohnst) kann ich dir nicht sagen. Aber auf dem Gemeindeamt kannst du es erfragen. Aber ich hätte da für dich einen Tipp- wenn der Hund auf dich zukommt strecke deine Handflächen in Richtung Hund und dreh dich dann weg. Das hält Hunde fast immer ab jemanden anzuspringen. Wenn das Herrl es nicht schafft den Hund zu erziehen. Versuch es einfach mal. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Wald gibt es keine Leinenpflicht!! Aber bein nächsten mal kannst du dich vielleicht vorher bemerkbar machen damit so etwas nicht mehr passiert ;) Du kannst dem Herrn ja sagen, dass du angst vor dem Hund hast und ihn bittest ihn anzuleinen oder zumindest dafür sorgen soll, dass der Hund erzogen wird :) ich hoffe ich konnte dir helfen

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondgeist
11.10.2011, 16:00

ich denk schon dass leinepflicht besteht!!!

0
Kommentar von Mardl
11.10.2011, 16:00

Der Hund darf im Wald laufen aber er muss Tollwut geimpft sein!!!!!

0

In Niedersachsen gibt es ne Brut und Setzzeit wo leinen Pflicht besteht. Hier in Hannover bestehht generelle Leinenpflicht, ausgenommen die wenigen Hundeauslaufzonen. Ähnliche Regelungen gibt es mittlerweile in vielen Städten.

Wenn ein Hund Menschen anspringt oder bedroht hat das Veterinäramt/Ordnungsamt eine Eingriffsmöglichkeit. Also dort ne Anzeige und die müssten tätig werden.

Klar soll Hund auch rumlaufen, aber niemals menschen anspringen oder sowas. Aber es gibt immer asoziale Hundebesitzer. Tu was gegen diesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leinenpflicht besteht im wald nicht generell.man muß nur mit dem tier auf den ausgezeichneten wegen bleiben.was den halter betrifft,würde ich den mal so richtig zur rede stellen.wenn er das tier nicht anleint,muß er doch trotzdem dafür sorgen,daß es andere passanten nicht einfach anspringt, auch nichit aus freude.sag ihm freundlich aber bestimmt,daß du ihn um seine anschrift bitten möchtest,denn du würdest ihm die rechnung der reinigung weiterleiten,in der du deine kleidung hast reinigen lassen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so etwas sollte natürlich nicht passieren.

Man muß seinen Hund schon so weit erzogen haben, dass er keine Menschen anspringt. Da hilft auch der Ruf“ der will nur spielen“ nicht´s.

Aber mit solchen Hundebesitzern kann man sich regelmäßig anlegen, aber sie werden nie aussterben und verderben den Ruf aller Hundehalter, leider ;-((

Allgemeine Leinenpflicht im Wald gibt es nicht.

Gebiete in denen immer Leinenzwang für Hunde besteht, sind in der Regel durch Schilder eindeutig gekennzeichnet.

Allerdings hat sich ein Hund nicht aus dem Einwirkungsbereich des Halters zu entfernen.

Ein Hund ist so zu führen, dass andere nicht gefährdet werden, also er muß jederzeit beherrschbar sein und zuverlässig auf Kommando hören!!!!

Dann klappt`s auch mit allen „Waldgängern“ gut ;-)))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich selbst bin hundehalter und not at all amused, wenn andere hundehalter überhaupt nicht reagieren, wenn ihre hunde an mir hochhupsen und mich mit feuchter heilerde panieren. da ich hunde natürlich gut kenne, kann ich mich aber wehren und sage schon im anlauf laut nein und halte meine handfläche in richtung nase, so dass der hund daran abprallt. klappt bei großer wehemenz nicht immer, aber die hunde kennen mich langsam und die atacken werden schwächer.

was du auch machen kannst: dreh dich zur seite und lauf im spitzen winkel zum anlauf des hundes weiter . so kann er dich nicht mehr wirklich erwischen. eine akrobatische und elegante leistung wäre es, wenn du dich ganz umdrehst, und ihm mit einem fuß, die arme ausgebreitet für die balance, die hinterbeine wegschiebst :-).

gefährlich ist das anspringen eigentlich nicht, solange du nicht sowieso schon wacklig auf den beinen stehst. aber du kannst dem netten herrn natürlich mit einer anzeige drohen, denn eine unverschämtheit ist es von ihm allemal. außerdem kein gutes aushängeschild für die verantwortungsvollen hundehalter.

ich hoffe, du findest eine gute lösung, denn nicht jeder kann so gelassen reagieren wie der herr auf dem cartoon :-).

tolleranz kennt keine grenzen - (Hund, Wald, Leinenpflicht)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
12.10.2011, 11:02

o, das sit ja schon fast "english humor"...

0
  1. Es besteht nicht überall Leinenpflicht. Nur zu bestimmten Zeiten bzw. Muss man das für seine Region erfragen. -> Forstamt
  2. REDE mit dem Hundeführer. Polizei holen - kann man noch mehr übertreiben???
  3. HÖR AUF DEN HUND ZU SCHLAGEN! wenn du so weiter machst bist DU SELBER schuld wenn mal was passiert.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

no na !

iss eine sache des natürlichen verständisses, seinen dack(alle hunde sind dackl)l anzuleinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich besteht im Wald Leinenpflicht, schon alleine wegen der Gefahr, dass der Hund wildert. Naja, er wird es schon merken, wenn der Förster auf seinen Hund schießt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlaubert
11.10.2011, 15:59

Völliger Blödsinn.

0
Kommentar von ralosaviv
11.10.2011, 16:15

Leinenpflicht im Wald gilt nur in der Brut- und Setzzeit.

0

Der macht das so lange,bis der Hund vom Jäger erschossen wird.,wegen Wilderei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sockebaer
11.10.2011, 18:11

Entschuldige, aber so etwas ist nicht lustig! Auch nicht dass ein Reh erschossen wird! Alles sind Lebewesen wie du und ich!

0

Pflicht! Wenn du von der Polizei "Häufchen Streife" XD erwischt wirst , kann es teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
11.10.2011, 20:01

hääää???

0

Was möchtest Du wissen?