Besteht Gott aus dunkle Materie, isr das sein Geheimnis und ist er uns dadurch überlegen weil wir ihn nicht sehen können obwohl wir wissen das er da ist?

20 Antworten

Es ist typisch menschlich, Götter den unerreichbaren und unbegreifbaren Orten zu suchen. Das geschah schon in der Steinzeit, in der Antike und im Mittelalter.

In dunklen Höhlen, auf hohen Bergen, im Meer, im Himmel.

Als die Menschen das Licht hatten, um die Höhlen zu erkunden, Seile, um Berge zu erklimmen, U-Boote um im Meer zu tauchen und Flugzeuge, um über die Wolken zu fliegen, sind sie dort nicht ihren Göttern begegnet.

Nun rückst du Gott in die Sphäre der Dunklen Materie, die von Menschen noch weitestgehend unerforscht ist.

Wenn du also prinzipiell das gleiche tust, wie die Menschen in der Steinzeit, der Antike und des Mittelalters, kannst du auch das gleiche Ergebnis erwarten.

Möglich ist es und zwar aus dem Grund, weil nichts unmöglich ist. Ob das aber wirklich so ist, das weiß keiner. Es weiß auch keiner, ob es Gott wirklich gibt oder nicht gibt, man glaubt nur daran. Vielleicht gibt es ja ein paar Hinweise in den „heiligen Schriften“ (Bibel, Thora oder Koran). Man sollte aber auch hier bedenken, dass diese Bücher letztendlich auch nur von Menschen geschrieben wurden und dass das, was darin steht, auch nur ein Glaube und kein Wissen ist. Ich persönlich glaube auch an eine höhere Macht, halte es aber für unlogisch, dass diese höhere Macht nur aus einem einzigen und zudem männlichen Gott bestehen soll, da gibt es viel mehr, zumindest glaube ich das. Auch den berümten Vers in der Bibel „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben“ kann man durchaus so interpretieren, dass es da viel mehr gibt, als nur diesen einen Gott, es einfach nur nicht gewollt ist, dass man an mehr glaubt und „unser“ sozusagender Gott einfach nur sehr eifersüchtig ist. Aber auch das sind alles nur Glauben und kein Wissen. Letztendlich weiß keiner, ob es eine höhere Macht gibt, genauso wenig, ob nun diese aus weißer oder schwarzer Materie besteht.

Also... ob der Frage hat der Facepalm trefflich gepasst....

Nein wir Wissen nicht ob es Gott gibt, wir glauben dran. Ist ein großer Unterschied. Gott muss dabei nicht unbedingt Teil seiner Schöüfung sein. ...könnte es... ja, aber wir wissen dazu (noch...?) nichts.

Vielleicht finden wir dereinst Hinweise, die aus Glauben Wissen machen (ggf. gefallen sie und nicht).

Und dunkle Materie, viel ist nicht mehr so dunkel im Sinne von unbekannt und ststtdessen erforscht, anderes ergibt sich aus neuen,Erkenntnissen über die Gravitation. Viel an dunkel im, Sinne von unbekannt bleibt nicht mehr. Die bekannte dunkle Materie ist übrigens recht langweilig (Gaswolken, Halo der Galaxien, Neutrinos, viele gescheiterte Sterne...).

Physikfacharbeit Thema Dunkle Materie , Dunkle Energie. Wählen oder nicht?

Hallo,

Ich habe mich bei der Facharbeitswahl für das FAch Physik entschieden , da dort größtenteils meine Interessen liegen.

Mein Lehrer hat mir mehrere Themen vorgeschlagen und meinte mit dem Thema " Dunkler Materie und Dunkler Energie" würde ich nichts falsch machen , da es ihn brennend interessiert ( Chance auf eine gute Note).

Mich selbst interessiert das Thema auch sehr sehr stark , jedoch soll in der Facharbeit nicht nur Faktenwissen bzw. FAkten über Theorien der dunklen MAterie/Energie stehen.

Meine Frage ist jetzt. Wo vermutet man denn Auswirkungen der dunklen Materie/Energie auf unsere Welt. Ich habe mal etwas darüber gelesen dass Zeitreisen im Flugzeug dadurch begründet wurden ( N24 Doku über das Bermuda-Dreieck)

Was ich sagen will ist. Was kann ich mit der dunklen Materie/ Energie in der Facharbeit darstellen ohne einfach nur zusammenzufassen. Ich brauche halt spannende Zusammehänge zwischen der dunklen Energie und der Welt auf der wir leben um dort Mythen und Fakten zu vergleichen. Wo tritt Dunkle Materie hier auf der Welt "scheinbar" auf ( falls es sie wirklich gibt)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?