Besteht eine Gefahr wenn ich in meiner Wohnung ein Ozongerät für mein Aquarium betreibe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hätte ein ungutes Gefühl wenn ich ein Ozonerzeugendes Gerät ohne anschließenden Katalysator 24 Stunden in einem Zimmer laufen hätte.

Ein sehr zuverlässiger Katalysator für Ozon ist einfache Aktivkohle aus dem Aquarienbedarf.

Du baust deine Ozoneinleitung so in ein Rohr das es unten einströmt dann das Wasser in dem Röhrchen mit nach oben reißt und seine Wirkung entfaltet und oben am Ausgang des Röhrchens bastelst du ein Sieb gefüllt mit Aktivkohle. Die Aktivkohle vernichtet 100% das Ozon.

Hoffe geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich bin ja durchaus allen möglichen und unmöglichen technischen Hilfsmitteln gegenüber aufgeschlossen.

Aber der Sinn eines Ozonisators fürs AQ hat sich mir bisher noch nicht wirklich erschlossen, zumindest nicht im Süßwasser-AQ.

Eigentlich entfernt Ozon ja hauptsächlich "Farbstiche" im AQ - das Wasser wirkt dadurch kristallklar - aber das hat nichts mit der Wasserqualität zu tun - es kann trotzdem eine für die Fische gefährliche, weil belastete, Brühe sein.

Die von den Herstellern und Verkäufern immer gerne propagierten Wunderdinge, wie die Oxidation von Ammonium/Ammoniak und Nitrit zu Nitrat - sind nur gute "Verkaufsargumente". Diese Oxidation findet in jedem nicht überbesetzen, gut gepflegten AQ ohnehin statt - OHNE Ozon, alleine durch die Bakterienkulturen im Filter und im Bodengrund.

Zu viel Ozon in der Raumluft würdest du riechen ...

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXMarc97Xx
19.09.2016, 19:27

Ich habe ein Brackwasser-Aquarium und da ich auch beruflich mit Seewasser-Aquarien zu tun habe, bin ich von Ozon durchaus überzeugt, aber da spalten sich die Meinungen ;-)

Ist Ozon denn wirklich erst schädlich, wenn man es riecht? Kann ja sein, dass kleinere Mengen auf Dauer auch irgendwie gesudheitliche Schäden anrichten...

0

Was möchtest Du wissen?