Besteht ein Anrecht auf Fahrtkostenerstattung für eine Taxi-Fahrt vom KH nach einem Bruch des Fußgelenkes zurück zur stationären Reha-Klinik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Begründung der KK kann so nicht richtig sein, denn regelmäßig wird z.B. bei Krebspatienten Chemotherapie ambulant verabreicht, es werden ambulante Operationen durchgeführt, wodurch ein Patient nicht mehr selbst Auto fahren kann und die Nutzung des ÖPNV nicht möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michael0521
09.08.2017, 11:30

Danke für deine Antwort "wilees".

Der genaue Wortlaut der KK ist

"Wir dürfen nur in seltenen Fällen Fahrkosten zu ambulanten Behandlungen erstatten".

So hast du Recht. Ich wollte nur nicht die Fahrten zur Dialyse oder zu onkologischen Chemo- oder Strahlentherapie hier mit einbeziehen.

0

die KK verweigert TROTZ transportschein?

drohe denen mit sofortiger kündigung und meldung an die aufsichtsbehörde.. die knicken ein... hatte einen ähnlichen fall.. wenn du da keinen druck aufbaust, ziehen sie dich über den tisch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein transportschein ausgestellt wurde, müssen die zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?