Besteht eigentlich die Pflicht zur Uhr umstellung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das besteht im öffentlichen und betrieblichen Bereich. Zu Hause kannst du dir deine Zeit einstellen wie du möchtest.

Das hörte ich auch zum erstenmal.

Ich machs ja freiwillig, weil ich zu früh oder zu spät wo erscheinen möchte.

Nein. Aber willst du sieben Monate lang jedes mal die Stunde abrechnen? 

Ein Cousin ist so ein Spinner. 

Naja ist meiner meinung nach einfach nur dumm es nicht zu tun, was soll es denn bringen? Das ganze land richtet sich nach einer einheitlichen uhrzeit. Wenn du da immer eine stunde früher iwo auftauchen willst, bitte, aber wieso solltest du? Oder hab ich deine frage falsch verstanden?

Das kann nicht der Grund sein. Ist sie für die Rathausuhr oder ähnlich zuständig ? Ob ich privat meine Uhren umstelle oder nicht ist mein Vergnügen. Wenn ich dann zu spät oder zu früh komme, muss ich das alleine verantworten.


Du kannst deine Uhr meinetwegen au die Tokio-Zeit einstellen. Zum Arbeitsbeginn musst du dich aber nach der lokal gültigen Zeit richten, also hier MEZ bzw. MESZ.

Nein es ist glaube nicht Pflicht aber du wirst für alles eine stunde zu spät oder zu früh sein

eure pixie

Ja, Standuhren müssen in ein anderes Zimmer gestellt werden

Wanduhren können wahlweise auch an Schränken befestigt werden...

Was möchtest Du wissen?