Besteht die Möglichkeit, vorzeitig eine Neuwahl des Betriebsrates anzustreben?

4 Antworten

klar geht dass, erst mal abstimmen, dass er aufgelöst wird, dann neue vorschläge und wählen

das hört sich aber einfach an.

0

Wenn der Betriebsrat oder ein Mitglied des Betriebsrates seine gesetzlichen Pflichten grob verletzt hat,kann mindestens ein Viertel der wahlberechtigten Arbeitnehmer und/oder eine im Betrieb vertretene Gewerkschaft den Ausschluss des betreffenden Mitglieds bzw.die Auflösung des gesamten BR beim ARBEITSGERICHT beantragen!

Stellt einen Antrag auf vorzeitige Neuwahlen aus dem genannten Grund. Ich glaube du brauchst dazu die Unterschriften von zwei Drittel der Belegschaft. Die Bedingungen müßten in der Satzung festgehalten sein.

Kann sich ein Arbeitnehmer von der Wählerliste des Betriebsrates streichen lassen

Der Wahlvorstand benachrichtigte heute den neuen Betriebsrat, daß ein ständig am Standort beschäftigter Mitarbeiter sich von der Wählerliste hat streichen lassen und auch die Betreuung vom zuständigen Betriebsrat ablehnt. Er will sich vom BR der Hauptstelle vertreten lassen und auch auf deren Wählerliste setzen lassen. zwei andere Mitarbeiter, die zwar bei der Hauptstelle angestellt sind, aber ihren ständigen Einsatzort und auch Vorgsetzten an der Nebenstelle haben, lassen sich auch auf die Wählerlise der Nebenstelle setzen und vom BR der NEbenstelle vertreten. Frage ist nun, kann der Mitarbeiter dieses einfach selber bestimmen, wer für ihn zuständig ist und sich von der Liste streichen? Ist die Wahl damit auch ungültig? Ist die Entscheidung der beiden anderen Mitarbeiter richtig?

Danke

...zur Frage

Betriebsrat abwählen

Hallo meine Lieben,

Anfang nächsten Jahres sind in unserer Filiale wieder Betriebsratwahlen.

Wir sind ein mittelgroßes Unternehmen mit einzelnen Filialen in Deutschland. Unsere Filiale hat z.Z. ca. 35 Mitarbeiter.

Einige unserer Mitarbeiten sind gegen einen internen Betriebsrat.

Wie kann man gegen den Betriebsrat vorgehen ? Bzw. wie kann man einen Betriebsrat abwählen ohne gegen die Gesetze zu verstoßen.

Eine Hetzkampagne gegen den Betriebsrat sollte man ja unterlassen soweit ich weiß.

Wie sieht es aus wenn man Unterschriften bei den Arbeitnehmern gegen eine Neuwahl für den Betriebsrat einholt und diese dann dem zuständigen Filialleiter übergibt. Da der Filialleiter sich ja nicht negativ über den Betriebsrat bei den Angestellten äußern darf, sollte dies jmd. anderes machen ?

Ich wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar, da sich die Zustände in Zusammenarbeit mit dem BR massiv "angespitzt" haben.

Gruß sunny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?