Besteht die Gefahr, dass mir Teile von Militärflugzeugen auf den Kopf fallen ?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

Das etwas nicht betriebsbereit ist, heißt auch bei militärischem Gerät nicht, das es unkontrolliert explodiert oder abstürzt. Gut, das hatte die Bundeswehr mit dem Starfighter auch mal gehabt - aber auch da tendierte die Gefahr für Zivilisten gegen Null.

Gerade bei mechanisch und technisch anspruchsvoller Militärausrüstung passiert läuft es einfach darauf hinaus, das die Wartungszyklen mit vorhandenem Personal und vielleicht noch Problemen bei den Ersatzteilen nicht durchgehalten werden oder die strengen Anforderungen nicht erfüllt werden, unter denen das Wehrmaterial seinen Dienst in manch anderer Streitkraft mit Qualitätssiegel fortsetzen würde.

Also, die Chance das dich irgendein Flugzeugteil trifft, steht unabhängig von der Bundeswehr auf Null. Vorher kriegst du vier Herzinfarkte wegen Lottogewinn und verunglückst in einer Million Autounfällen.

Zum Rest deiner Fragen: Diese von den Medien beheizte und durch - Verzeihung - völlige Unkenntnis geschürte Pseudo-Angst ist völlig unbegründet. Das die Bw mit Reform und fortlaufendem Afghanistan-Einsatz überlastet wird, war schon länger abzusehen. Das der Rüstungsbereich ein Minenfeld für Verteidigungsminister darstellt, ist schon alte Tradition.

Woher irgendeine Angst vor "Terroristen" kommt, die auf einmal die prekäre Lage ausnutzen und uns mit einer im Untergrund aufgebauten Söldnerarmee überfallen - sagen wir mal, die Storywriter von derzeitigen Shootern und Action-Filmen sind in Bezug auf solche Szenarien weder kreativ noch realistisch.

Das die Bundeswehr in den Medien gerne vorgeführt wird, ist teils berechtigt und wünschenswert, allerdings nimmt es auch teilweise Formen an, bei denen jeder zum Rüstungs- und Militärexperten wird - in den meisten demokratischen Staaten mit freier Presse ist das ebenso. Am Ende werden dann manchmal Mängel und die Zustände im Allgemeinen so attackiert, das sich jeder Fachmann nur noch die Haare raufen kann.

Mein Resümee für die Sache ist: Der Bürger will die Bundeswehr nicht im Ausland, der Politiker genauso wenig. Jetzt hat man einen schönen Grund dafür, und effektive Maßnahmen gegen die Schlamperei im Rüstungssektor haben Deutschland und die meisten deutschen Vorgängerstaaten über Jahrhunderte nicht in den Griff bekommen.

Generell wird in letzter Zeit viel zu viel Wind ums Militär gemacht - der Iwan steht ja vor dem Tore. Wer sich allerdings mal anschaut, in welchem Zustand sich russische und ukrainische Militäreinheiten teilweise befinden, wird sein blaues Wunder erleben. Die "Aufrüstung" dort läuft nämlich meist darauf hinaus, das man den Soldaten nach ein paar Monaten mal wieder Sold bezahlt oder versucht, wenigstens einen geringen Teil der Militärtechnik einsatzbereit zu halten oder Wehrmaterial zu ersetzen, dass seinen Ursprung im Zweiten Weltkrieg hat.

Ach ja, kleiner Nachtrag: Es besteht eine tendenziell erhöhte Gefahr, von Teilen aus Militärflugzeugen getroffen werden, wenn man in Krisengebieten mit Turban und Kalaschnikow unterwegs ist und Unschuldige enthauptet. Aber selbst da sind westliche Kampflugzeuge oft nicht treffsicher genug, zielgenaue Abwürfe durchzuführen.

mfg Nauticus

DH!

Wie wohltuend, endlich einmal einen sachlichen, realitätsbezogenen Kommentar zur Thematik zu lesen!

2

Wirklich gut auf den Punkt gebracht!

2

Ist die Bundeswehr immer noch in Afghanistan ich dachte die sind da schon abgerückt ??

0
@WildeBanane

Danke für den Stern!

Und ja, die Bundeswehr befindet sich noch in Afghanistan. Das Mandat läuft noch bis Ende diesen Jahres, und der Rückzug selbst wird wohl auch noch mehrere Monate bis Jahre in Anspruch nehmen, um den Großteil der Ausrüstung und des Personals außer Land zu schaffen.

Der Zeitplan für den Abzug ist aber ebenfalls so ein Thema, das gern alle paar Tage neu überdacht wird.

1

Also ganz ausgeschlossen ist das nicht aber es passieren ja auch Zugunglücke obwohl die ebenfalls als sehr sicher gelten. Viel größere bedenken habe ich bei den Flugschauen da gab es auch schon einige, richtig schwere Unfälle und in Sachen Sicherheit für dei Zuschauer oder auch Anwohner ist bis heute nicht viel passiert. Das beste Mittel sich dagegen zu schützen ist einfach nicht dahin gehen. Aber wegen unserer Flugzeuge. Es betrifft nicht alle und es geht auch mehr daraum das bei den neueren Maschinen Erstzteile fehlen (Produktion lahmt seit Jahren) d. h. die Maschinen wo diese Teile dringend ausgetauscht werden müssen stehen seitdem auf Halde, so dass wir nun (gerade durch die Auslandseinsätze) zu wenig der neueren Maschinen haben. Es wird aktuell überlegt dieses Manko durch leasing anderer Flugzeuge (z. B. aus den U.S.A.) zu überbrücken - Tatsache ist bloß das es einerseits hioeß wir schrumpfen die BW zusammen damit wir Gelder einsparen und das leasen etliche Milliarden verschlingen wird. Und nochmal zu deiner Frage. Wenn eines unserer Flugzeuge während es Fluges wirklich mal irgendwas seiner Tragfähigen Teile verliert dann werden die danach sofort aus dem Verkehr gezogen.

Das Terroristen das ausnutzen könnten ist zwar nicht ausgeschlossen aber die haben nichts davon defekte Flugzeuge zu zerstören, geschweige denn sie zu kapern denn wenn sie Pech haben stürzen die Dinger ja ab bevor sie ihr Ziel erreicht hätten. Zudem ist so ein BW Stützpunkt wirklich gut bewacht (stehen oft Soldaten mit MP' s am Eingang und die würden sie auch benutzen, das ist mal klar) also da bricht so schnell keiner ein keine Sorge.

Ich meinte eher das Terroristen es ausnutzen das so viele Sachen bei der BW kaputt sind und sie dann Deutschland angreifen und weil die sich nicht mehr richtig weheren können weil alles kaputt ist

0

Sehr viel wahrscheinlich ist, dass dir ein brauner Eisklumpen aus der Toilette eines normalen Flugzeugs auf die Birne fällt.

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass so etwas passiert. Welche Nachricht meinst du? Flugzeuge werden bei der Bundeswehr sehr viel genauer gewartet als z.b. bei der Lufthansa.

Bei uns in den Lokalen Nachrichten kam letzte Woche das von einem BW Kampfjet ein Teil abgefallen ist und zwar das Teil unten wo normalerweise die Waffen drin sind. Da waren zwar keine drin aber wenn dann wäre es wohl übel ausgegangen

0

Elektrogeräte an Generator?

Hallo, ich wollte mal wissen was bei einer Generatoranschaffung zu beachten ist, wenn dieser zum betreiben von zB. einer Musik-Anlage vorgesehen ist.

  • was ist besser asynchron oder synchron generator
  • wie sieht es mit der Stabilität des Netzes aus (Spannung, Frequenz)
  • besteht eine Gefahr für empfindlich Geräte wie Handyladegeräte
  • dreht sich der motor bei vielen Geräten langsamer
  • 4takt oder 2takt
  • habe öfters was von avr spannungsregelung gelesen,ist dies zwingend notwendig Danke schon im Vorraus
...zur Frage

Hausbau Erfahrungen mit der Skelettbauweise (Holzfachwerk)?

Hallo zusammen :)

ich bin schon länger auf der Suche nach einer Immobilie und habe gerade etwas in Aussicht. Das Haus wurde aber als Skelettbauweise (Holzfachwerk) gebaut und von Außen verklinkert. Da ich keine Erfahrung mit dieser Bauweise habe und nicht weiß welche eventuellen Nachteile sich damit ergeben, stelle ich euch diese Frage.

  • Halten die Wände genau so lange wie klassische Steinwände?
  • oder besteht die Gefahr dass nach einiger Zeit das Holz marode wird und man die Wand einreißen muss?
  • Besteht eine Gefahr von Schädlingen die das Holz in den Wänden angreifen?

Noch zu sagen ist dass das Haus ist aus den 90ern ist und in einem guten Zustand ist.

...zur Frage

Feuer in Schutzhütte Gefahr?

Hallo zusammen,

ich plane mit meinen Freunden eine mehrtägige Wandertour, was wir schön öfters gemacht haben. Allerdings ist jetzt zum ersten Mal schlechtes Wetter vorhergesagt, weshalb wir nicht unter freiem Himmel übernachten werden, sondern in einer Grillhütte. Meine Frage ist nun, ob eine gesundheitliche Gefahr besteht, wenn man in dieser Grillhütte ein kleines Feuer, z.B. in einem Hobokocher entfacht.

Gruß

...zur Frage

Fuchsbandwurm gefahr?

Wenn man Beeren auf Augenhöhe ist (ca. 1,75m) besteht dann die gefahr den Fuchsbandwurm zu bekommen ?

...zur Frage

Draht bei einen von den zwei Klinken bei einer Steckdose anschließen: Ist dieser dann unter Strom?

Ich habe sie euch auf einem Foto markiert. ich höre öfters, dass wenn man das untere anschließt, sich erdet.

Steht dann der Draht unter Strom / Besteht eine Gefahr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?