Besteht anspruch auf Insolvenzausfallgeld bei Insolvenzverschleppung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja... der Arbeitnehmer hat auch bei Verschleppung Anspruch auf Insolvenzgeld. Und zwar für die letzten drei Monate, in denen das Arbeitsverhältnis bestanden hat. Wichtig ist nur, dass man den Antrag binnen zwei Monaten einreicht, nachdem ein Gutachter die Zahlungsunfähigkeit der Firma festgestellt hat.

Den Antrag kannst du einreichen, sobald es ein Aktenzeichen gibt. Du kannst übrigens auch die Firma selbst insolvent werden, sofern du eine Verschleppung vermutest, von der die Behörden noch keinen Wind bekommen haben.

Was möchtest Du wissen?