Bestehendes Arbeitsverhältnis - neuen Arbeitsvertrag vor Kündigung/ Aufhebung unterschreiben?

1 Antwort

Du vereinbarst mit deinem neuen AG ja einen Starttermin, wann du dort anfängst. Der heisst dann im neuen Vertrag eben am "Tag X (nach Ablauf deiner Kündigungsfrist) oder eher", das kannst du auf jeden Fall schon unterschreiben. Dann kündigst du deinen jetzigen Vertrag fristgerecht (damit du auf alle Fälle raus bist) und bittest gleichzeitig um Verkürzung der Kündigungsfrist. Dein neuer AG weiß ja wohl, dass deine Kündigungsfrist so lange ist?

2

Ja, er weißt, dass die Kündigungsfrist so lange ist. Aber bei dem neuen AG wartet auch schon ein Kundenauftrag... B will als Startdatum 1.4.2014 festlegen und meint wenn wir den Aufhebungsvertrag nicht so schnell bekommen, dann wird er zerrissen und wir setzen ein neues Datum. Aber ich hab heute auch gehört ich soll auf gar keinen Fall so unterschreiben - dann bin ich da verpflichtet am 1.4 anzufangen und wenn ich die Aufhebung nicht bekomme, dann kann B Schadenersatz fordern...

0
19
@Bla2Blume

Ja, das ist richtig, dass du dann eigentlich am 1.4. zur Arbeit verpflichtet bist.

Schadensersatz kann er aber nur fordern, wenn das so im unterschriebenen Vertrag steht - einen Vertrag mit dem Termin und dem Passus solltest du in dem Fall hier also nicht unterschreiben, weil du ja nicht weißt, ob du den Termin halten kannst. Ich würde dem neuen Arbeitgeber daher vorschlagen, den spätestmöglichen Zeitpunkt in den Vertrag zu schreiben (also 1.10., oder?), mit dem Zusatz "oder eher", dann hast du kein Problem, wenn du doch nicht eher kannst, und du sicherst dem neuen Arbeitgeber aber zu, dass du ihm mitteilst, falls du aus deinem Vertrag eher rauskommst und eher starten kannst.

0

Kündigung Arbeitsvertrag außerhalb der Frist?

Hallo.

Ich habe 4 Wochen Kündigungsfrist ohne weitere Klauseln und fange zum 1.8. ein neues Arbeitsverhältnis an.

Bei meinem jetzigen Arbeitgeber habe ich eine Leitende Position, die nicht so schnell neu besetzt werden kann. Ich würde daher meinem jetzigen AG entgegen kommen (ich will nicht im Streit gehen, weil ich mit ihm über meinen neuen AG zwangsläufig immer wieder Kontakt haben werde), und ihm quasi die Möglichkeit geben in den nächsten 3 Monaten einen neuen Leiter für die Abteilung zu finden, den ich dann auch noch einarbeiten kann.

Ist es daher möglich, dass ich jetzt kündige, die Kündigung dann aber erst zum 31.7. gilt?

Muss man das in der Kündigung irgendwie begründen? Oder irgendeine andere Formulierung verwenden?

Danke

...zur Frage

Beim Arbeitsvertrag kündigen macht der Chef eine sehr komische Aussage?

Hallo zusammen

Folgende Frage... Ich habe einen neuen Arbeitsvertrag am 30.05.2016 unterschreiben und Gestern am 6.6.2016 gekündigt, mein Chef hat natürlich einen Aufstand gemacht und eine Andeutung gemacht das er sich dagegen wehren könne. Das neue Arbeitsverhältnis beginnt am 1.7.2016. nun meine Frage; was hat er damit gemeint er könnte sich dagegen wehen ich habe am 30.5.2016 den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben und am 6.6.2016 gekündigt Ist das schlimm das ich eine Woche später gekündigt habe? Ich habe eine Kündigungsfrist von 2 Wochen

...zur Frage

Arbeitsvertrag kündigen ohne antreten?

Ich unterschreibe morgen einen arbeitsvertrag hatte aber ein bewerbungsgespräch mit großer interesse des Arbeitgebers einer anderen firma

nun möchte ich auf der sicheren seite sein und eine arbeitsstelle haben wie sieht es aus wenn ich unterschreibe aber das traum angebot zusagt

kann ich direkt kündigen ohne irgendwelche fristen wenn ich die arbeit bis dahin nicht angetreten bin

und wenn es soweit kommt direkt den des traum Unternehmens arbeitsvertrag unterschreiben

...zur Frage

Aufhebungsvertrag/Kündigung mit Abfindung

Ich habe zum 1.4 2015 eine neue Arbeitsstelle, Vertrag ist schon unterschrieben usw. Laut meinem jetzigen Arbeitsvertrag habe ich eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende, das wäre also diesen Freitag an dem meinem jetzigen Arbeitgeber die Kündigung zugehen muß.

Ich bin nun schon seit meheren Wochen wegen Mobbing krankgeschrieben, Arbeitgeber weiß Bescheid, aber es tut sich nix. Wie stelle ich es am besten an, meinem alten Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung anzubieten? Er weiß nichts von meiner neuen Stelle und wartet eigentlich auf baldige Genesung um dann Personalgespräche zu führen.

...zur Frage

Muss man einen Arbeitsvertrag unterschreiben...

..., wenn er neu aufgesetzt wird? Es sollen neue Verträge gemacht werden, in denen festgelegt wird, dass ich weniger Stunden bezahlt bekomme. Was passiert, wenn ich das nicht unterschreibe? Muss ich mir einen neuen Job suchen? Oder gilt mein bisheriger noch? Mein jetziger Vertrag läuft noch bis nächstes Jahr Frühling.

...zur Frage

Muss ich diese Verzichtserklärung unterschreiben? (Beruf)

Guten Abend:)

Bitte antwortet mir nur auf folgenden Sachverhalt, wenn ihr Ahnung von der Materie habt.

Ich habe mein Arbeitsverhältnis zwei Tage vor Ende der Probezeit gekündigt. Mein Chef hat diese angenommen und wollte, dass ich zusätzlich einen Aufhebungsvertrag unterschreibe, was ich nicht getan habe.

Nun erhielt ich folgendes Schreiben:

"Sehr geehrter Herr X,

hiermit bestätige ich, dass sämtliche Lohn- und Provisionsansprüche aus meinem Arbeitsverhältnis mit Ihrer Versicherungsagentur mit der letzten Lohnabrechnung für April 2015 abgerechnet und überwiesen worden sind. Weitere finanzielle Ansprüche meinerseits bestehen nicht."

Das soll ich unterschrieben einreichen. Ich habe lückenlos einen neuen Job, Sozialgelder beziehe ich also nicht.

Muss ich das unterschreiben, und welche Folgen hat das, außer dem offensichtlichen Verzicht, für mich?

Danke vorab. Die hilfreichste Antwort bekommt natürlich den Stern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?