Bestehen Gefahren wenn mein Hund Blut spendet?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

es besteht für deinen Hund keine Gefahr. Besprich dich nochmal in Ruhe mit dem TA und lass dir alles erklären. Wenn du einen Hund hast, der beim TA relativ cool ist, sehe ich keinerlei Probleme. Ich finde es toll, wie du deine Freundin unterstützt. Ich hoffe ihrem Kleinen geht es bald besser. Das sit ja wirklich ein Elend, dass er nochmal operiert werden muss. Ich drücke euch Allen die Daumen.

Nein - Laß Deinen Hund Blut spenden - Vielleicht kommst Du auch mal in die Verlegenheit, daß Dein Hund Blut braucht, da wärst Du doch sicher auch dankbar wenn ein Hundebesitzer seinen Hund spenden lassen würde. Der Tierarzt ist doch dabei und die wissen schon was sie tun.

Also ich würde auch sagen, das Du am besten mit dem Tierarzt darüber sprichst. Der kann das ehesten beurteilen.

Nein wenn das Ärzte machen gehe ich mal davon aus das eine Sterile Nadel verwendet wird. Zuviel werden sie ihm auch nicht abnehmen, kann höchstens sein das dein Hund erstmal sauer auf dich ist wegen des Tierarztes. Oder hat dein Hund ein schwaches Herz und Panik vor der Arztpraxis.? Sonst würden mir keine Gefahren für ihn einfallen.

Es bestehen die selben Gefahren, wie für menschliche Blutspender auch, außer dass der Hund sich vielleicht nicht alles gefallen lässt.

Es besteht keine Gefahr, nähere Infos im Video

Ähm Hallo ? Wenn eine Gefahr bestehen würde würde doch die Ärzte da Nein sagen ! Klär das mit den Ärzten !

nur doof das ich nich mit den ärzten sprechen kann o.O schau mal auf die uhr...

0

Wie jetzt ? Hunde können auch Blut spenden ? Is ja mal hefitg.. Wusste ich gar nich. Frag am besten bei m Tierarzt nach. Ich dneke wir in etwa wie beim Mensch sein-

Was möchtest Du wissen?