Beste website um Sprachen zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

babbel.de hat ein sehr gutes Lernprogramm, ist sehr übersichtlich, angenehm gestaltet, und motivierend gemacht. Es fällt einem leicht, sich regelmäßig dranzusetzen, und man kann auch mit einer app auf dem Handy üben.

Super geeignet, wenn man minimale Grundkenntnisse hat oder seine vorhandenen Kenntnisse aufbessern will. Wenn man bei Null anfängt, sollte man vielleicht mindestens noch eine Grammatik zum Nachschauen haben.

busuu.com macht es leichter, zu eigenen kleinen Texten zu motivieren. Diese werden dann von Muttersprachlern korrigiert. Das ist zwar nicht immer zuverlässig, aber man kommt leicht mit Muttersprachlern in Kontakt. Man kann für einen Preis mehrere Sprachen lernen, bei babbel muss man für jede Sprache zahlen (moderate Preise). Dafür lerne ich nicht so konsequent und nachhaltig. Babbel macht es mir leichter, fundierte Kenntnisse zu bekommen, weil super strukturiert und superübersichtlich. Interaktiver ist busuu.

Rosetta Stone Unübertroffen zum Vokabeln-Lernen, geht spielerisch und schnell. Ist aber sehr teuer und vermittelt - zumindest mir - keine bleibenden Grammatikkenntnisse. Die Installation war ein Riesenproblem. Vermittelt am schnellsten ein gewisses Ohr/Verständnis für Sprache, Sprachmelodie und Sprachstruktur.

Bei den ersten beiden kann man probeweise kostenlos hineinschauen und probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

eine Sprache lässt sich nur begrenzt online und im Selbststudium lernen, da die Aussprache, das Feedback, der Dialog und die Korrektur auf der Strecke bleiben. Außerdem erfordert das viel Eigendisziplin.

Am besten lernt man eine Sprache im jeweiligen Land, Auslandsreisen stellen aber meist ein zeitliches und finanzielles Problem dar.

weitere Möglichkeiten:

•ein Sprachkurs an der VHS oder einer Sprachschule (Berlitz, Inlingua usw.)

•ein Privatlehrer - vorzugsweise Muttersprachler - z.B. im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis oder in der Nachbarschaft

- per Kleinanzeige in der Zeitung

- per Aushängen an schwarzen Brettern

•bei selbstständigen Übersetzern und Dolmetschern. Manchmal geben diese auch Sprachunterricht. Übersetzer und Dolmetscher findest du über die gelben Seiten und beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de).

•bei einer Deutsch-Fremdsprachigen Gesellschaft, einem Deutsch-Fremdsprachigen Freundeskreis

•mit einer/m fremdsprachigen Brief/Email/Chatfreund/in oder Tandempartner/in

•mit einer/m fremdsprachigen Muttersprachler/in per Skype

:-) AstridDerPu


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridDerPu
28.08.2015, 21:32

PS:

Gute kostenlose Übungsseiten im Internet:

- francais.lingolia.com/de/

- bildunginteraktiv.com/p/franzosisch-videos-neu.html

- francaisfacile.com/

- oberprima.com

- abfrager.de (Hier kann man Schulform und Klasse eingeben und sich den aktuellen Schulstoff abfragen lassen; und das nicht nur für Französisch. Gut auch für die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.)

- klassenarbeiten.de (ähnlich wie die zuvor genannte Seite)

- einfranzose.de/

- alfred-echtle.de/

Auf diesen Seiten kann man Französisch üben, erlernen kann man die Sprache dort nicht.

3
Kommentar von FloHaa
28.08.2015, 21:35

Danke für den guten Beitrag :) ich weiß aber ich wohne leider direkt in der Pampa und für den nächsten Kurs müsste ich täglich 40 min fahen

1

Hallo,

eine Sprache lässt sich nur begrenzt online, per App und im Selbststudium lernen, da die Aussprache, das Feedback, der Dialog und die Korrektur auf der Strecke bleiben. Außerdem erfordert das viel Eigendisziplin.

Am besten lernt man eine Sprache im jeweiligen Land, Auslandsreisen stellen aber meist ein zeitliches und finanzielles Problem dar.

Weitere Möglichkeiten:

• ein Sprachkurs an der VHS oder einer Sprachschule (Berlitz, Inlingua usw.)

• ein Privatlehrer - vorzugsweise Muttersprachler - z.B. im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis oder in der Nachbarschaft

- per Kleinanzeige in der Zeitung

- per Aushängen an schwarzen Brettern

• bei selbstständigen Übersetzern und Dolmetschern. Manchmal geben diese auch Sprachunterricht. Übersetzer und Dolmetscher findest du über die gelben Seiten und beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de).

• bei einer Deutsch-Fremdsprachigen Gesellschaft, einem Deutsch-Fremdsprachigen Freundeskreis

• mit einer/m fremdsprachigen Brief/Email/Chatfreund/in oder Tandempartner/in

• mit einer/m fremdsprachigen Muttersprachler/in per Skype

:-) AstridDerPu

PS: im Voraus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pons Audiokurs + FIlme auf Französisch mit Untertitel gucken(Den Text erst auf deutsch, später französisch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?