Beste Reiseziele für die USA im September?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

September ist für die Wüste, sprich Südwest, noch zu heiß. Ansonsten geht alles. Insbesondere die hohen Berge sind dann interessant, weil der Schnee geschmolzen ist, aber noch kein neuer droht. Für die bunten Blätter ist es noch zu früh. Die Hurricansaison beginnt auch erst später, so dass die Südstaaten bzw. die Ostküste in Frage kommen. Kommt eben darauf an, was man will.

Je konkreter die Pläne, desto besser die Reise.

Tipp: Keine Rundreise machen, dafür ist die Zeit zu kurz und die Freeways zu uninteressant. Für 2-3 Wochen maximal zwei Quartiere ins Auge fassen, von denen aus man dann sternförmig ausschwärmt.

Wichtig: Nach dem Labourday (5.9.) haben viele touristische Einrichtungen reduzierte Öffnungszeiten oder sind ganz zu.




Wir waren letztes Jahr zum Indian Summer in den Neuenglandstaaten unterwegs und es war wirklich traumhaft! Kann ich nur empfehlen.

Je später im September dürfte schon einiges wunderbar Rot und Gelb sein.

Hoch von NYC bis Portland und dann rüber nach Vermont und wieder runter.

Californien, da ist es nicht mehr so heiß.

Florida ist auch um diese Zeit besser als im Sommer (weniger Gewitter, besseres Wetter)

Ich war schon etliche Male im September/Oktober dort und es war immer toll

Was möchtest Du wissen?