Beste Rasse in Skyrim?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das soll jetzt keine Beleidung sein aber bist du zu blöd oder zu faul um deine Frage in Google zu tippen? Deine Frage wird nämlich mindestens ein mal im Monat alleine hier auf gutefrage.net eingereicht und die Antworten sind immer die selben.

Und ich schreibe jedes mal genau das selbe: Es gibt keine "beste" Rasse. Es kommt darauf an, wie du deinen Charakter gestalten willst. Die Rassen unterscheiden sich durch fünf Merkmale:

  • Aussehen - Das Aussehen ist ja wohl das bedeutendste. Der Char muss dir vom äußerlich gefallen.
  • Die Startwerte der Skilltrees - Jede Rasse hat die selben 15 Fähigkeitenbäume. Der niedrigste Grundwert von denen ist 15 und der höchste 100. Jede Rasse hat aber von Spielbeginn an in bestimmten Bäumen einen Vorsprung. 5 Bäume befinden sich bereits auf Stufe 20 und einer auf 25. Der Text, der dir bei der Charaktererstellung zu jeder Rasse angezeigt wird verrät dir schon, um welche Bäume es sich bei welcher Rasse handelt. Allerdings ist dieser ganze Punkt hier absolut nicht wichtig. Du steigst in den ersten paar Spielstunden schon so oft auf, dass von diesem Vorsprung nach kürzester Zeit nichts mehr zu sehen ist. Außerdem bringt die der Vorsprung nicht mal am Anfang was, weil du eh zu wenig Skillpunkte hast, um sie in den Bäumen zu verwenden.
  • Die Rassenfähigkeit - Dieser Punkt ist ebenso relativ unwichtig. Jede Rasse besitzt eine Fähigkeit, die sie ein mal am Tag einsetzen kann. Allerdings handelt es sich bei den meisten Rassen um viel zu schwache und unnütze Fähigkeiten. Darauf brauchst du also auch nicht wirklich Acht geben.
  • Die Rasseneigenschaft - Jede Rasse hat zusätzlich noch einen dauerhaft wirkenden Effekt. Die Khajiits zum Beispiel machen im waffenlosen Angriff viel mehr Schaden, weil sie Klauen haben. Der Argonier kann unter Wasser atmen. Und der Nord hat eine 50%ige Frostresistenz. Diese Rasseneigenschaft ist extrem wichtig, weil sie im gesamten Spieldurchlauf wichtig ist. 
  • Der politische Stand des Volkes - Wenn du einen Charakter erstellst und von vornherein weist, dass du den Sturmmänteln beitrittst ist es weniger ratsam einen Kaiserlichen, Dunkelelfen oder Argonier zu spielen. Das sollte aber eigentlich klar sein. Jedoch sollte man auch etwas über die Geschichte von Tamriel wissen, um diese Entscheidung zu fällen.

Ich kann dir auf jeden Fall nicht sagen, was die "beste" Rasse ist. Jedoch kann ich dir meine Lieblingsrasse empfehlen: Der Bretone. Die Bretonen kann man vom äußerlichen her extrem gut gestalten (besonders die weiblichen ;D), das Volk der Bretonen ist eigentlich ziemlich neutral was den Bürgerkrieg betrifft und außerdem haben sie die (meiner Meinung nach) beste Rasseneigenschaft. Alle Bretonen besitzen nämlich eine 25%ige Magieresistenz. Außerdem ist die relativ unwichtige Rassenfähigkeit vergleichsweise stark. Für eine Minute kannst du jegliche Magier blockieren und bekommst dadurch auch noch Magicka zurück. Also ziemlich gut geeignet wenn man selber Zauber benutzt und gegen starke Magier kämpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine beste Rasse in Skyrim.

Am Anfang is es lediglich wichtig auf die Startwerte zu achten.
Du kannst im Spielverlauf zum Beispiel einen Ork oder Nord immer noch zu nem Magier machen oder nen Kajit zu nem Zweihandschwert Kämpfer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die, die dir am besten gefällt. Jedes Volk hat zwar noch individuelle Fähigkeiten und Boni auf Attribute, aber mit der Zeit verschwinden diese kleinen Vorteile so sehr, dass du irgendwann keinen Unterschied mehr merkst, ob du jetzt als Ork, Dunkelelf, Kaiserlicher, Argonier oder sonst was unterwegs bist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nord, Hochelf und Dunkelelf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was du spielen willst! Jede Rasse hat ihre Vorzüge... Als Magier würde ich dir empfehlen, Bretone oder Hochelf zu werden. Nord & Orks sind gute Krieger und Waldelfen gute Diebe & Assasinen. Man muss aber sagen das die Rasse kaum eine Rolle spielt, da man die Fähigkeiten ja leveln kann.. Ich als Bretonin habe mich anfangs auf Magie konzentriert, aber auf Dauer ist es interessanter Assasine zu sein, Mord macht immer Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst doch bei der Charaktererstellung, welche Fähigkeiten die haben. Such dir die aus, die am besten zu deinem Spielstil passen. Es gibt nicht DIE beste Rasse. Alle haben stärken und schwächen und besondere Fähigkeiten. Eine ganz gute Mischung aus allem ist der Kaiserliche. Der kann Magie und nahkampf gleichermaßen mittelmäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
03.12.2015, 18:31

Die Texte von den Rassen bei der Charaktererstellung sind absolut unnütz. Jede Rasse ist in der Hinsicht gleich. Ein Ork kann genauso gut mit einem Bogen umgehen wie ein Waldelf. Und ein Nord ist genauso gut in der Magieanwendung wie ein Dunkelelf.

0

eindeutig die ORKS ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?