beste objektive für portraits

6 Antworten

Also... Fotografie ist teuer, Spiegelreflex noch teurer. Ein Objektiv für alles gibt´s leider nicht, wo dass Preis-/Leistungsverhältnis komplett stimmt. Man muss also irgendwo immer Abstriche machen. Das beste sind Festbrennweiten. Dann kommen die Teleobjektive, wo es auch teurere (besser) und billigere gibt. Ich denke mal, wenn Du erst die Kamera gekriegt hast, ist sich nur auf Portrait festlegen, etwas sehr speziell. Da hast Du keinerlei Spielräume mehr, wenn Du mal anders willst. Darum lieber Zoom. Da aber gute Zoom schon mal mehr als ein Kamerabody kosten können, rate ich zu Tamron 16-300mm oder Tamron 18-270mm oder Tamron 24-300mm für den Anfang. Wenn Dir der Name nicht gefällt, dann nimm halt was in dem Brennweitenzoombereich von Sigma oder Nikkor, doch dann zahlst Du auch noch mehr. Fazit. Für den Anfang sind Teleobjektive das beste.

Welche sind denn aktuelle Nikkor-Objektive für Sony?

0
@Kaktussitz

oh je... du hast recht! Denkfehler von mir. Nikkor ist ja Nikkon und das passt nicht. Aber Tamron und Sigma schon, wenn es die Adaptierung hat. Hm... wo hat ich nur meinen Kopf!? Tschuldigung nochmals.

0

Ich würde Dir zu einer Festbrennweite raten. Für Portraits am besten im Bereich zwischen 50-85mm.

Ist die Brennweite geringer als 50mm, hast du schon mit Verzehrungen zu kämpfen und bei mehr als 85mm, musst Du teilweise einfach zu weit weg.

Selbstverständlich geht auch ein Zoom, du hast hier jedoch nicht das Freistellpotenzial wie bei einer Festbrennweite. Flexibel bist du mit einer Festbrennweite ebenfalls, dein Zoom sind halt deine Füße.

Ich würde eine Festbrennweite mit offener Blende nehmen. 35mm oder 50mm sind eine gute Wahl.

Welches Objektiv sind gut für Landschaften und/oder Portraits?

also, welches Objektiv ist gut für Portraits und Landschaften?

Ich möchte mir zwei neue Objektive für meine Canon EOS 1100d.

-danke :-*

...zur Frage

Objektive: zwei Festbrennweiten genug?

Hallo,

ich würde mir gerne eine Sony Alpha 6000 zulegen, da ich von dem Kit-Objektiv nicht viel Gutes gehört habe, würde ich es gerne durch andere Objektive ersetzen. Ein Zoom-Objektiv als "Immerdrauf" scheint ja Standard zu sein, aber ich überlege, ob ich mit einem Weitwinkel (12mm) und einem 35mm Objektiv auskommen würde?

Verwendungsbereich wären vor allem Landschaftsaufnahmen (mit Personen im Vordergrund), aber auch für Street und Portraits. Alles als absoluter Laie.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Canon Objektive bis 300 Euro!

Hey.

Ich möchte mir bald eine Canon eos 550D kaufen mit zwei Objektiven. (18-55III+75-300III) Welche Objektive gibt es sonst noch. Ich habe mich noch noch nicht auf einen bestimmten Bereich der Fotografie spezialisiert das heißt ich bin relativ offen was die Art der Objektive angeht. Ich bin allerdings noch Spiegelreflex Anfänger. Und die Objektive sollten jedoch nicht mehr als 300 Euro kosten.

LG lenup :)

...zur Frage

Telezoom oder Makro Objektiv? BITTE HELFEN!

Hallo!

Ich habe schon etwas länger die Nikon D5100 mit dem Standard 15-88mm Objektiv. Nun möchte ich mir ein neues zulegen, da ich sehr gern fotografiere (ich sehe nicht den Sinn, mir ein Portait-Objektiv zu kaufen, wenn es auch ein Makro oder Telezoom tut). Nun die Frage: Welches sollte ich mir zuerst zulegen? Ich möchte vor allem auf Portrait-Distanz superscharfe Bilder, und da Objektive ziemlich ins Geld gehen, möchte ich meine Entscheidung gewissenhaft fällen, da ich erst nur ein zweites Objektiv möchte. Ich finde es auch toll, wenn man die allerkleinsten Krümel aufnehmen kann. Ach: Und bitte ein Objektiv empfehlen, das nicht ALL zu viel Geld kostet. DANKE :)

...zur Frage

Gute Objektive für Sony E-mount (a6300)?

Wenns geht nicht zu teuer (so max. 300€). Ob Festbrennweite oder Zoom ist egal. Hab schon oft was von Sigma Art Objektiven (kosten 159€) und von Samyang Objektiven gehört.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?