Beste Methode um Sprache zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei fast allen Tests hat die Software von Rosetta Stone am besten abgeschnitten. Hier wird die Sprache spielerisch beigebracht und dadurch wird es nie langweilig. Es werden bestimmte Begriffe angezeigt (z.B. un Bambina) und Du hast 4 Bilder zur Auswahl, welchen Du den Begriff zuordnen musst. Dadurch lernst Du Begriffe direkt den Bilder zuzuordnen und es ist kein langweiliges Vokabellernen. Auch die Spracheingabe funktioniert sehr gut und genau, um Deine Ausprache zu prüfen. Im Paket bekommst Du ein Headset mitgeliefert, was gut verarbeitet ist.

Aber es ist nicht alles Gold was glänzt. Die Software ist verdammt teuer. Ich glaube die liegt, je nach Sprache, zwischen 150 - 300 Euro. Aber dafür kannst Du die später wieder zur Auffrischung nutzen.

Wie Du Dich letztendlich entscheidest, bleibt Dir überlassen.

Enfantdesfleurs 20.06.2011, 19:10

Ja, hab auch die Demo getestet, ist schon eine tolle Software aber der Preis ist auch der Hammer... aber ich glaube wenn ich keine Alternative finde greife ich doch auf diese Methode zurück.

Vielen Dank

0

Hallo Enfantdesfleuers, da gibt es die Software von Langenscheidt(nicht gerade billig) und zum anderm wäre es besser für Dich mit gleichgesinnten Mitschülern in der Praxis die Sprache zu festigen. Bei einem Fernkurs, was auch noch eine Möglichkeit wäre, fehlen Dir die Mitschüler, um die Sprache zu festigen. Das Ursprunksland dieser Sprache zu besuchen, ist nicht schlecht, da dort diese Sprache dann richtig gesprochen wird, was das melodische Sprechen betrifft. Doch dafür reichen keine zwei Wochen. Ein Monat ist da das Mindeste.

also als ich englisch gelernt habe hatte ich überall zettel auf diverse gegenstände geklebt und versucht nur englisch zu reden.

und wenn es auch lustig klingt ich habe englische kinderbücher gelesen um es zu lernen

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

Ich sage immer wieder gerne dass man auch mal bei der örtlichen VHS anfragen kann. Die Kurse sind günstig und ganz gut zum Einstieg.

Enfantdesfleurs 20.06.2011, 19:13

Ja toll wärs aber man bekommt die Kosten werden nur übernommen, wenn man Luxemburgisch lernt oder der Arbeitgeber die Kosten übernimmt... sonst kostet ein 2 wöchiger Intensivkurs rund 500-600 Euro

0

im Eigenstudium mit der Hilfe eines Lehrbuchs. der ASSIMIL Verlag bietet von allen gängigen Sprachen ein Anfängerlehrbuch mit 4 cd´s dazu an. Kostenpunkt: ca. 90.-- Euro

habe selbst dadurch ein Sprache gelernt

Am besten gehts auf sprachreise... das bringt auch was!

Enfantdesfleurs 20.06.2011, 10:51

Das stimmt, ist alles schon für nächsten Sommer geplant ^^ aber ich suche doch eher eine Alltagstaugliche Methode

0

Was möchtest Du wissen?