Beste Konservierungsmethode für Küchenkräuter?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Einfrieren 83%
Trocknen 16%
In Essig einlegen 0%
In Öl einlegen 0%
In Salz einlegen 0%

11 Antworten

Einfrieren

Das kommt auf das Kraut an, Pfefferminz kann man um Beispiel auch gut trocknen und bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Deine drei Optionen diese in etwas einzulegen machen überhaupt keinen Sinn. In Öl aromatisiert man selbiges damit, aber Deinen Kräutern tut das nicht mehr gut. Und in Salz oder Essig ?! Du wärst so ziemlich der erste der das macht.

Bleibt die richtige Lösung Einfrieren übrig. Lose gehackt im Beutel, oder auch portionsweise in einem Eiswürfelbehälter ( mit Wasser drauf ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten sind die Kräuter natürlich frisch gepflückt aber zum konservieren trockne ich sie langsam im Schatten, so behalten sie das Aroma besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Einfrieren

Wobei ich Kräuter auch trockne, vorallem aus Platzmangel in der Gefrier"truhe" oder in Öl einlege, aber dann geht es mir eher um das Öl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Kraut und Verwendungszweck unterschiedlich.Von den Arten desto mehr Äthäricheöle drin sind ist trocknen eher schlecht da ist besser entweder einfrieren oder in öl/salz zu konservieren.

LG sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Einfrieren

Definitiv kleingehackt einfrieren. Und noch gefroren zu den Speisen geben. Dann ist es wie frisch, sowohl von der Qualität als auch vom Geschmack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Einfrieren

Petersilie, Schnittlauch und Kerbel friere ich portionsweise ein. Oregano, Thymian, Majoran trockne ich nach der Ernte in der Mikrowelle. Dabei lege ich die Kräuter auf ein Küchenkrepp-Papier und zunächst eine Minute bei 600 trocknen. Dann wenden und nochmal nachtrocknen. Aber immer dabei bleiben, da die Kräuter, wenn sie trocken sind, auch verbrennen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Einfrieren

klein hacken und schockfrosten. Erst in gefrorenem Zustand in die Tüte.

Oder gleich Würzsoßen draus machen und einwecken. Das zahlt sich aus, wenn's später mal schnell gehen muß in der Küche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausser in Essig einlegen sind alle Methoden gut.

Ich friere sie ein, meine Mutter hat sie in Salz eingelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Ktäuter an.

Bärlauch oder Basilikum verliert z.B. den Geschmack,w enn man ihn trocknet.. den lege ich in Öl ein.

Pfefferminze.. trocknen.

Generell ist einfrieren für zarte Pflanzen ne gute Methode

Rosmarin geht z.B. gut mit Salz.

Daher kann ich mich da gar nicht so festlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trocknen

Trocknen an erster Stelle, dann einfrieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfrieren:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?