Beste Freundin zur Partnerin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meiner Meinung nach wird eine Beziehung viel zu sehr überbewertet.

Das was du jetzt mit ihr hast ist wertvoller als jede Liebesbeziehung die du dir ausmalen kannst. Wenn sie wirklich deine beste Freundin ist, kann sie das dein Leben lang bleiben.

Was jetzt nicht heißen soll dass du die Beziehung zwischen euch generell nicht intensivieren kannst.

ABER bedenke, sie ist erst 16. Das ist kein stabiles Alter. Das betrifft Charakter, Emotionen, Sexualität, Selbstverwirklichung, Gedankengut und Meinungen. Bis sie aus der Pubertät draußen ist kann sich alles was du an ihr zu kennen geglaubt hast, sprunghaft und grundlos ändern.

Säter natürlich auch noch, keine Frage, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer und die Folgen weniger extrem.

Mit 16 sind die wenigsten soweit dass sie Liebe verstehen, wissen was das ist, oder sich entsprechend mit Sexualität oder dem Thema Beziehung auseinandergesetzt haben.

Ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall warten, bis eine Beziehung zwischen euch zumindest legal ist und dann einfach ganz ohne Druck und Zwang, sehen wie sich die Sache entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, eigentlich haben alle hier schon gesagt was es zu sagen gibt. Gegen das Alter 23 -> 16 habe ich absolut nichts gegen. Das geht echt in Ordnung, nur das sie halt mit 16 noch keinen Plan von Liebe hat. Du wirst früher oder später verletzt werden UND deine beste Freundin verlieren ! Ich habe das schon 2 mal mitgemacht, beim letzten mal ( Ich 22, sie 16 ) hat sie mich nach einem Monat verlassen, weil sie meinte das sie eigentlich homosexuell ist und einen Jungen nur testen wollte um zu schauen ob das wirklich so ist.

Belass es bei einer besten Freundschaft ! Du wirst dir nur selber weh tun :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Von allen anderen Bedenken abgesehen, würde ich mich einfach fragen, ob und wie es sein kann, daß zwischen zwei Menschen, die sich schon länger gut kennen und befreundet sind, plötzlich die Liebe ausbrechen sollte.
Wenn man aus einer Freundschaft heraus eine "Liebesbeziehung" eingeht (so das überhaupt irgendwie gelingt), dann hat das immer etwas von einer "Notlösung" an sich. Es mag zwar sein, daß man unter bestimmten Umständen vielleicht etwas "scharf" wird aufeinander. Oder daß sich zwei befreundete Menschen einfach auch beziehungsmäßig arrangieren und vielleicht ein bißchen Liebe nachahmen oder eine sogenannte Freundschaft+ anstreben. Aber mit Liebe im eigentlichen Sinne hat alles das nichts zu tun, und daher sind auch keine tieferen Liebesgefühle zu erwarten. Das sollte einem klar sein.
Der Liebe wohnt, wie man sagt, ein Zauber inne - und entweder man verspürt jemandem gegenüber diesen Zauber recht bald (oder auch gleich) oder man verspürt ihn eben nicht. Der entwickelt sich nicht erst nach einigen Jahren.

Ich habe und hatte immer einige gute und langjährige Freundinnen - aber mir wäre es noch kein einziges Mal auch nur in den Sinn gekommen, mit einer von ihnen eine Beziehung einzugehen. Ich glaube, Liebe und Freundschaft sind einfach zwei ganz verschiedene Dinge. Aus Liebe kann sich zwar fallweise, wenn vielleicht nach langen Jahren die Gefühle schwinden, Freundschaft entwickeln. Aber daß sich aus Freundschaft Liebe (im eigentlichen Sinn) entwickelt, das wäre zumindest ein kleines Wunder. Und man müßte sich auch einiges vormachen.

Also jedenfalls wäre es sicher besser, Du beläßt es bei der Freundschaft. Die große beiderseitige Liebe ist nicht zu erwarten, die Gefahr des Scheiterns bzw. baldigen Versandes sehr hoch und die Freundschaft danach nahezu mit Gewißheit auch verloren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. Ich bin jetzt schon 51 J alt und kann dir sagen: Es gibt keinen Ratschlag den man dir geben könnte.

Ich habe beides erlebt. Einmal habe ich einer "guten Freundin" nichts über meine Gefühle zu ihr gesagt. Am Ende war sie enttäuscht von mir weil ich "nicht mal was versucht habe".

Einer anderen "guten Freundin" (Jahe später) habe ich gesagt dass ich mich in sie verliebt habe. Wir kannten uns ca. 2 Jahre. Nach meiner Beichte habe ich sie nie wieder gesehen.

Nur du alleine kannst entscheiden was du machst. Am ende kann es immer richtig sein oder eben falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,also ich lebe bei zwei Frauen...
Ich finde du solltest sie darauf ansprechen...allerdings würde ich dir raten mit offenen sexuellen Beziehungen bis zu ihrem 18. Lebensjahr zu warten,da du dich sonst strafbar machst.Sollten ihre Eltern oder sonstige Personen das mitbekommen und nicht einverstanden sein könnten sie gegen dich klagen.
ICC wünsche dir viel Glück und hoffe für dich,das sie dieses erwiedert.🌸🔮
Lg Marie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Marienamenlos 04.01.2016, 17:48

*sorry dachte du wärst nen Mädchen.
Vergiss den ersten Satz einfach.😬

0

Was möchtest Du wissen?