Beste freundin verloren! :'( :( :( Was soll ich tun? :(

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir war es genau so, ich bin meiner ex abf dann einfach aus dem weg gegangen. Ich glaub sie hat sich nur mjt mir abgegeben weil sie niemanden hatte. Ohne mich hätte sie niemanden. Weil sie ist jetzt mit mir in der klasse und die klebt wie ne klette an mir. ich konnte mit ihr auch über nix reden. Ich dachte auch das ich nie wieder jemanden finde aber ganz im Gegenteil ich hab meine aaabf gefunden wir konnten schon 2 tage nach unsrem kennenlernen über alles reden.

Weil so eine hat dich nicht verdient

Wenn sie hinter deinem Rücken immer scheie über dich redet hat sie so einen wundervollen Freundin wie dich nicht verdient. Das Leben ist so du verliest Menschen die dir unendlich wichtig sind aber du findest neue die immer für dich da sind und dich nie im stich lassen wurden es klingt zwar hart aber so ist das nunmal. Totzallem würde ich nochmals persöhnlich mit ihr reden und wenn sie sich entschuldigt könnt ihr es ja nochmal versuchen. Hoff ich könnte dir helfen :-*

Warum ritzen sich so viele die an Depressionen erkrankt sind?

Da ich selbst immer wieder an Einsamkeitsbedingten Depressionen leide und selbst eine Therapie hinter mir habe, stelle ich mir beim durchlesen der Beiträge hier verstärkt die Frage warum sich scheinbar jeder zweite dieser an Depressionen leidende ritzt?

Ich habe zwar mal gehört, dass der Schmerz dabei wenigstens etwas ist was man fühlt aber ich bezweifle ernsthaft dass das bei jeden dieser Leute so ist.

Mir persönlich kam zum einem, obwohl es mir über sehr lange Strecken immer wieder extrem schlecht ging, nie der Gedanke. Und zum anderen glaube ich irgendwie dass einige meinen sowas gehöre einfach dazu weil sie es so oft gehört und gelesen haben ohne darüber wirklich nachzudenken.

...zur Frage

Bisse zum beruhigen oder wegen Depressionen?

Hey Leute, also: Ich beisse mich manchmal in den arm (meist nur ein Abdruck, hat erst 1 mal geblutet) wenn ich gestresst, ich plötzlich sehr traurig und niedergeschlagen (oft durch Gedanken) oder frustriert bin. Meist wird es dann nach 3-10 Sekunden biss besser, manchmal beiss ich mich auch noch ein zweites oder drittes mal. Ich seh das mehr als "Anti-stress Methode", weil ich das meistens mache wenn ich sehr gestresst / frustriert bin und das mir dann hilft. Aber könnte das auch mit meinen seit 1 jahr andauernden Depressionen zusammenhängen? ich hab schon viel anderes probiert (was manchmal hilft ist mich am Schlagzeug richtig auszutoben, aber oft macht es das nur noch schlimmer) z.B. Stressbälle, boxsack oder so aber nur diese Methode scheint zu funktionieren. also, denkt ihr das ist "nur" eine anti-stress Methode oder könnte es auch mit meinen Depressionen zusammenhängen? danke schon im voraus

...zur Frage

Freundin keine Jungfrau mehr, das macht mich traurig. :(

Guten Tag erst mal , Also meine Freundin (17) und ich (16) sind seit kurzer Zeit endlich zusammen. Ich wusste schon seit ich sie kenne, das sie keine Jungfrau mehr ist. Mit ihren Ex mit den sie ihr erstes mal hatte, war ich früher auch gut befreundet. Wir waren alle drei auf die gleiche Schule, aber jetzt ist er nicht mehr bei uns, sondern nur noch meine Freundin und ich. Meine Freundin war mit ihren Ex ein halbes Jahr zusammen und er hat sie auch entjungfert, es hat mich nie gestört, ich hab sie trotzdem immer sehr stark geliebt. Es hat mich allerdings vorher immer ein bisschen gestört, denn es hat mich immer traurig gemacht, wenn ich daran gedacht habe. Allerdings war ich mir nie 100% sicher das es stimmt. Vor kurzem haben wir dann darüber geredet - ich hab ganz heimlich versucht über diesem Thema zu sprechen - dann hat sie mir erzählt das es eine Freundin von ihr erzählt hat und dann kam dieses Gespräch.: (ich schreibe es jetzt als Dialog - das Gespräch fand abends am Handy statt) Sie: Fani (ihre Freundin) hat damals jeden erzählt, dass ich mit Adam (ihr Ex) geschlafen habe, weil sie eifersüchtig war und auch was von ihm wollte. Ich: Und? Stimmt das denn? Sie: hää neeeein Ich: weißt du wie glücklich ich jetzt bin? das hat mich immer so fertig gemacht, weil ich dachte du hättest mit ihm geschlafen.

darauf antwortete sie dann nichts mehr, sie sagte nur das sie jetzt das Thema wechseln möchte. nach diesem Gespräch, war meine Liebe zu ihr noch viel stärker als vorher. Eine Woche später, hatten wir dieses Gespräch dann erneut, denn ich fragte sie warum alle anderen sagen, dass es stimmen würde.

Sie sagte mir nur das sie wüsste, dass ich sie eines Tages verletzen werde. ich sagte zu ihr, dass ich sie über alles liebe und sie niemals verletzen würde. Dann sprach sie meine Reaktion an, also das ich sagte, dass es mich fertig machte, dass sie keine Jungfrau mehr ist. Ich sagte ihr, dass es mir egal gewesen wäre, ich wäre zwar traurig aber ich würde sie trotzdem lieben. darauf antwortete sie nur mit: Glaube ich nicht.. ich antwortete: Ich habe das ein Jahr lang gedacht und dich trotzdem immer geliebt. sie stimmte mir zu und antwortete darauf: es tut mir leid, dass ich dich angelogen hab. ich: wie? also stimmt es doch? sie: siehst du, schon bist du anders ich packte mich wieder und sagte ihr: nein das hat jetzt nix geändert

zu meinem Problem: Es stört mich nicht, weil ich jetzt denke sie hat keine ehre mehr oder so, wie andere immer in Fragen schreiben, oder sonst irgendwie sowas. Nein das einzige was bei mir jetzt ist, ist das es mich traurig macht, denn es ist meine Freundin und ich liebe sie über alles, ich denke mir immer: ok, es ist Vergangenheit, genieß mit ihr die Zukunft.'' aber immer kommt mir das Bild im Kopf, indem ich sie mit ihren ex nackt im Bett sehe. Ich bin immer so traurig und obwohl ich sie liebe, kann ich damit nicht umgehen und bin kurz davor schluss zu machen, weil es mich unnormal fertig macht.

Ich freue mich auf jede antwort

...zur Frage

Meine beste Freundin ist tot. Ich ühle mich leer.

Guten Abend.

Ich weiß nicht genau, wo ich anfangen soll. Ich heiße Marla und werde Mitte Mai 17, besuche die elfte Stufe eines Gymnasiums. Mein bisheriges Leben verlief relativ normal, ohne großartige Vorkommnisse. Noch nie wurde ich mit dem Thema Krankheit oder Tod direkt konfrontiert und habe auch nicht allzu oft daüber nachgedacht- bis letzte Woche. Am Mittwoch, dem 29, April um etwa 19:30 Uhr verstarb meine beste Freundin Luise bei einem Autounfall. Zeitpunkt des Todes war laut Ärzten 19:38 Uhr. Ihr Herz hörte sofort auf zu schlagen, was wohl bedeutet, dass sie keine Schmerzen hatte. Ich stehe immer noch unter Schock und muss mich hierher wenden, da ich nicht weiter weiß.

Luise und ich waren seit dem Kindergarten befreundet. Wir wohnten nur wenige Minuten zu Fuß auseinander, gingen immer in eine Klasse und vebrachten unsere ganze Kindheit gemeinsam. Wir hatten den gleichen Freundeskreis und es gab kaum einen Tag, an dem wir nichts miteinander unternahmen.

Wir waren vom Charakter her unfassbar gegensätzlich. Sie extrovertiert, ich introvertiert. Sie liebte Partys und Sport, ich eher DVD- Abende und Wandern. Sie war laut, ich leise. Sie übermütig und temparmentvoll, ich besonnen und eher ausgeglichen. Obwohl wir unterschiedlicher nicht sein konnten, waren wir trotzdem beste Freundinnen. Wir ergänzten uns perfekt, in jederlei Hinsicht. Wir haben von einander gelernt und sind aneinander und miteinander gewachsen. Sie kannte mich besser als jeder andere Mensch auf der Welt. Keiner von meinen Freunden, konnte alle meine Macken und Geheimnisse beim Namen nennen.

Ich kann nicht glauben, dass sie wirklich tot ist. Dieses Bild ergibt keinen Sinn. Luise war ein so fröhlicher und herzlicher Mensch, der immer für mich und andere da war.

Wir haben unsere ganze Freizeit miteinander verbracht: Beim DVD Schauen, Wandern, Pyjamapartys zu zweit oder mit unseren Freundinnen, beim Kochen. In den Sommerferien gingen wir zusammen mit meinen Eltern zelten oder fuhren mit ihren Eltern irgendwo in die Sonne.

Sie war meine Seelenverwandte und wie eine Schwester für mich. Sie weinte und lachte mit mir. Wir stritten uns (selten) und vetrugen uns. Meine anderen Freunde konnten ihr nie das Wasser halten, was sie auch nicht brauchten. Ich habe abgesehen von Luise noch einen besten Freund aus Kindergartentagen. Die beiden waren die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Und nun ist einer von ihnen weg. Luise ist gestorben und ich kann es nicht glauben. Ich will weinen, doch kann nicht. Mein Kopf ist leer und gleichzeitig von so einem starken Druckgefühl erfüllt. Mir ist schlecht und ich kann nichts Essen. Ich starre Löcher in die Luft und warte aufzuwachen. Doch das werde ich nicht. Ich bin zwar nicht alleine, aber ühle mich so. Ich kann mir ein Leben nicht ohne sie vorstellen. Sie hat mich bereichert und ich kann nicht fassen, dass sie tot ist. Ich will sie nicht gehen lassen. Mittwoch ist die Beerdigung und ich habe keine Grabrede. Ich kann nicht.

Marla.

...zur Frage

Mädchen liebt mich und ich sie nicht?

Mir hat eben ein Mädchen geschrieben, dass sie mich liebt und ich habe ihr einfach irgendwie aus Reflex geschrieben, dass ich sie nicht liebe und jetzt ist sie sehr traurig, sie ist auch direkt off gegangen und auf meine letzte Nachricht hat sie nicht mehr geantwortet... Ich dachte eigentlich wir wären gefriendzoned, aber was soll ich jetzt tun, ich will nicht, dass sie traurig ist

...zur Frage

Streit zwischen bester Freundin klären?

Hei gerade hatte ich krassen streit mit meiner Freundin,musste in der Schule auch weinen...sie auch :( halt ein anderes Mädchen sagte das ich ÜBELST KRASS über sie abläster,obwohl das garnicht so ist .... ich war anfangs nur sauer weil sie richtig viel über mich erzählt hat und garnicht stimmt und dann habe ich schlecht über sie gedacht später sagte ich zu dem Mädchen ich mag meine bf sie hat sich NICHT VERÄNDERT!!! Was soll ich machen???!! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?