Beste DAW für OS X?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist völlig egal welche DAW man nimmt. Probier einfach ein paar aus und nimm die bei der dir der Workflow am besten zu sagt. Es kommt (meiner Meinung nach) nur auf VST Plugins an. Die Pros' (Sowohl Dj's als auch Produzenten) nutzen unterschiedliche Daw's aber immer die selben VST Plugins... :)

Ich habe leider keine Erfahrung damit, aber soweit ich weiß kümmert sich Image Line wenig um die OSX Version. Alternativ wären Logic oder Ableton sicher eine gute Wahl.

Kommentar von MotoEnduro
16.04.2016, 18:01

Danke:) Cubase nicht?

0
Kommentar von Agiltohr
16.04.2016, 20:26

Ich halte ein bisschen gegen TorstenKraemer und würde von Cubase eher abraten, da du zu Logic und Ableton mehr Tutorials findest, da sie üblicher im elektronischen Bereich sind. Soweit ich weiß hat Ableton verschiedene (upgradebare) Versionen die von ca 100€ bis 600€ reichen. Bei den teureren Versionen sind (glaube ich) wie bei FL Studio nur mehr VSTs dabei. Funktionstechnisch hat keines der Programme Vor- oder Nachteile, allerdings haben sie einen anderen Workflow, das heißt, sie sind anders aufgebaut. Nimm, was dir gefällt (Demo-Versionen sind dein Freund)

0

Ich schließe mich auch der Meinung an, dass Logic und Ableton (zumindest anfangs) besser für elektronische Musik geeignet sind. Cubase ist zweifelsohne auch eine sehr gute DAW, wird aber auch von zahlreichen Fachzeitschriften eher für Bands empfohlen, bzw für Musiker, die viele externe Intrumente aufnehmen und bearbeiten. Bei Logic und Ableton dagegen ist der Workflow ein wenig mehr darauf ausgelegt überwiegend am PC zu produzieren.

Wenn du aber vorhast später deine Housegrooves mit echten Instrumenten einzuspielen, dann würde ich über Cubase nachdenken.

Kommentar von MotoEnduro
17.04.2016, 10:14

Zählen dazu dann auch Keyboards? Besitze ein relativ gutes Keyboard und wollte das dann im Zusammenspiel mit der DAW nutzen😉

0

Also mit Cubase kannst Du auf jeden Fall richtige Elektro-Musik machen. Brauchst halt nur die richtigen Instrumente (VST).

Logic ist mit Sicherheit auch nicht schlecht, obwohl ich das nur durch verschiedene Tutorials kenne.

Kommentar von Marshl
16.04.2016, 17:49

Mit Logic ist auch alles möglich ;)

0
Kommentar von MotoEnduro
16.04.2016, 18:03

Ok, danke..Wie sind denn da die Preise für zusatzinstrumente? Und hat eines der Programme ab Werk mehr Instrumente als das andere?

0

Also es gibt keine "beste DAW", auch nicht auf OSX. Es stimmt, dass FL Studio nicht perfekt auf OSX läuft, so wie es aussieht, arbeiten sie aber gerade an einer OSX Version, die besser funktionieren soll.

Ich  habe von Anfang an mit FL gearbeitet und kann mich auch nicht beschweren. Sowohl auf meinem Windows Rechner zuhause, als auch auf meinem Macbook für Last-Minute Editing unterwegs funktioniert alles einwandfrei und du kannst in jeder professionellen DAW Lieder jedes Genres erstellen.

 ~ Stunter

Was möchtest Du wissen?