Bestbesoldeter Dienst bei Bund, Polizei und Marine

5 Antworten

Erst mal... Bund und Marine ist das selbe.... Bund = Bundeswehr und die wird aufgeteilt in Herr, Marine und Luftwaffe

Und natürlich verdienen grundsätzlich die mit dem Höchsten Dienstgrad am meisten, was den Grundsold angeht. Dann kommen aber noch Zulagen für Familie, ggf. Auslandseinsätze, Gefahrenzulagen usw. dazu. Also alleine an einem Dienstgrad kann man es nicht fest machen.

Bund ist nicht gleich Bundeswehr...Bund ist der Staat; in dem Fall als Arbeitgeber zählt die Bundeswehr dazu, aber auch Bundespolizei, Zoll usw. zählen dazu

0

Also nicht nur eine hohe Besoldung sondern auch viel Respekt bringt es dir ein wenn du Kampfjetpilot wirst und dann nach America gehst.

Der Sold (Soldat bzw. Marinesoldat) und die Bezüge (Polizist) hängen vom Grundgehalt und den Zulagen ab. Das Grundgehalt ist mit dem höchsten Dienstgrad (Heer/Luftwaffe -> General; Marine -> Admiral; Polizei (Polizeipräsident) am größten.

Das Grundgehalt ist nach Besoldungsstufen der A-Reihe gestaffelt. Spitzenbeamte jedoch werden nach der B-Besoldung bezahlt. Theoretisch ist das höchste Amt eines Soldaten der Generalinspekteur der Bundeswehr, der nach B10 bezahlt wird. Ein Polizist, der es bis zum Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Bundeskriminalamt oder Bundespolizeipräsidiums schafft, wird nach B9 bezahlt. Theoretisch kann er dann aber immer noch in das Amt eines Staatssekretärs befördert werden und dann wird er nach B11 bezahlt.

  • In B9 beträgt das Grundgehalt 9.092,63 €/Monat.
  • In B10 beträgt das Grundgehalt 10.709,29 €/Monat.
  • In B11 beträgt das Grundgehalt 11.125,95 €/Monat.

Dazu kommen dann noch Zulagen (Familienzuschlag, Amtszulagen, Stellenzulagen, usw.)

Das Grundgehalt eines Kampfschwimmers oder Bundespolizisten (GSG9) hängt maßgeblich vom jeweiligen Dienstgrad, weniger von der Tätigkeit, ab (Bundesbesoldungstabelle). Kampfschwimmer erhalten monatlich zusätzlich 300€, Minentaucher 550€ (§ 23e EZulV) und Angehörige der GSG9 400€ (§ 22 Zulage für besondere Einsätze).

Was möchtest Du wissen?