Bestattungskosten nach 4,5 Jahren

6 Antworten

Leider ja. Die Forderung ist nach der Abgabenordnung (AO) zu behandeln. Und hier beträgt die Verjährungsfrist 4 Jahre zum Jahresende. Im Januar wärs verjährt gewesen. :-(

Ja, Du kannst im Rahmen eines Leistungsbescheids zur Übernahme der Bestattungskosten verpflichtet werden. Allerdings solltest Du anwaltlich prüfen lassen, ob der Bescheid tatsächlich allen rechtlichen Voraussetzungen entspricht. Der Grund, lange Jahr keinen Kontakt zu Deinem Bruder gehabt zu haben, ist unerheblich und befreit Dich nicht von der Verpflichtung.

Du wirst unter Umständen die Kosten tragen müssen. Die Reihenfolge der Verwandten, die verpflichtet werden, kannst Du leicht unter "Bestattungsgesetz" googeln. Dann kannst Du es leicht unter Einbeziehung Deiner familiären Verhältnisse selbst überprüfen, ob Du beziehungsweise ob "nur" Du bezahlen musst.

Vielen Dank für die Antwort(en)

Es wird ein Anwalt eingeschaltet damit alles rechtens läuft. Denn darum geht es: Es soll rechtmäßig sein - dann bin ich auch bereit zu zahlen. Doch ich will mich nicht veräppeln lassen.(!!)

Ich poste was drauß geworden ist.

Bis dahin vielen Dank an alle!

0

unbefristeter, mündlich geschlossener Mietvertrag?

Vor einigen Jahren hatte ich einen unbefristeten, mündlichen Mietvertrag für einen Lagerraum abgeschlossen. Lediglich die Höhe des Mietpreises, einschlißlich aller Nebenkosten zum 15. eines Monats im Voraus, sowie der Hinweis das Treppenhaus und Schneereinigung nicht anfallen, wurden kurz schriftlich fixiert.

Weitere Vereinbarungen wurden müdlich per Handschlag besprochen.

Nun ist der Vermieter verstorben, das Haus wurde verkauft und der neue Vermieter

hat bereits eine Kündigung schriftlich mitgeteilt.

Er will eine Firma zur Reinigung bestellen und die Kosten auf alle Mieter umlegen.

Ich habe weder Klingel, Biefkasten, Stellplatz, Zugang zu Nebenräumen und keinen

Stellplatz. Wöchentlich bin ich max. 3-6 Stunden im Objekt.

Der neue Vermieter will die mündlichen Vereinbarungen nicht anerkennen und will

mit Handwerkern in den Lagerbereich.

Was darf er und was nicht ?

Sind mündliche Vereinbarungen statt Mietvertrag bindend ?

...zur Frage

Bestattungskosten als Student mit Ferienjob selbst übernehmen?

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und Student.

Mein Vater ist leider Februar diesen Jahres verstorben. Da weder Ich, mein Bruder oder meine Mutter die Bestattungskosten aus eigenen Mitteln tragen konnten, haben wir die Übernahme der Bestattungskosten vom Sozialamt beantragt.

Ich habe nun Semesterferien und habe einen Ferienjob (Vollzeit) angenommen um

  1. für das kommende Semester genügend Geld zusammenzusparen

  2. Schulden zu begleichen / bei Freunden, und weitere Gläubiger

  3. Finanziellesicherheit zu haben

  4. wollte ich einen Grabstein für das Grab meines Vaters besorgen

  5. muss ich das Bestattungsinstitut (also nicht die Stadtkämmerei) auch noch bezahlen (900 € sind noch offen)

ich werde diesen Monat ca. 1.500 € ~ verdienen. Die kosten der Beerdigung belaufen sich auf 1.700 €. Ich bekomme zudem noch Bafög.

Mir ist nun unklar ob ich die Bestattungskosten aus eigener Hand zahlen muss oder ob Sie trotz allem übernommen werden.

Als Student der Bafög bekommt darf ich nur 4800 € pro Jahr zusätzlich verdienen.

Mein Bruder ist leider Arbeitslos und meine Mutter Frührentnerin. Wir haben alle drei das Erbe ausgeschlagen.

Hoffe es ist ausführlich genug erklärt, bei Unklarheiten könnt ihr gerne nachhaken

Nun zu meiner Frage:

Muss ich die Bestattungskosten nun selber übernehmen, da ich einen Ferienjob für zwei Monate habe oder übernimmt das Sozialamt die Bestattungskosten.

Angenommen ich müsste die Bestattungskosten übernehmen. Muss ich nur meinen Teil der Kosten übernehmen (Werden doch auf alle drei Verwandte aufgeteilt oder) oder bin ich als Auftraggeber alleiniger Schuldner?

Vorab vielen Dank.

...zur Frage

KiTa Gebühren, welche Kosten gelten?

Hallo zusammen!

Folgendes Szenario:

Ich wohne in Stadt A und mein Kind geht zur KiTa in Stadt B.

Die Gebühren in A betragen 200 EUR und in B 300 EUR.

Frage 1: Muss ich das Kind in statt A oder B anmelden?

Frage 2: Muss ich den Beitrag bezahlen, der für Stadt A gilt oder für Stadt B.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Erbe ausschlagen trotz Bestattung

Hallo, der Vater meiner Mutter, also mein Opa, ist verstorben. Sie hatten 30 Jahre kein Kontakt und nun hat meine Mutter ein Brief von der Stadt bekommen, dass sie für die Bestattungskosten aufkommen soll. Nun kam die Frage auf, ob man automatisch das Erbe annimmt, wenn man die Bestattung bezahlt? Da aber meine Mutter das Erbe ausschlagen möchte, weiß sie nun nicht, was sie machen soll.

...zur Frage

Pflicht zur Beteiligung an Bestattungskosten

hallo zusammen,

mein vater ist am 26.04.15 verstorben. er war zwei mal verheiratet, in beiden fällen rechtmäßig geschieden. ich habe eine schwester, deren vater er auch ist. meine Oma (seine mutter) lebt noch, mein opa (sein vater) ist schon vor fast 20 jahren verstorben. unser vater hatte eine Versicherung, in der im todesfall sowohl meine schwester als auch ich als begünstigte vermerkt waren. die summe der Versicherung reicht aus, um die Bestattungskosten zu bezahlen. meine schwester bezieht einerseits hartz 4. andererseits hat sie durch die Versicherung die finanziellen mittel, um sich an den Bestattungskosten zu beteiligen.

besteht eine gesetzliche pflicht meiner schwester zur Beteiligung an den Bestattungskosten? wenn ja, woraus geht das hervor? wie kann ich meine schwester dazu bringen, sich an den Bestattungskosten zu beteiligen?

danke für eure antworten.

...zur Frage

Angst das wir in Schulden geraten was tun?

Hallo. Mich bedrückt was..

&, zwar ist es so das ich jetzt weg war und erst gestern wieder daheim bin und nun mein Bruder solche Kopfhörer hat die eig hier über 100 Euro kosten jedoch hat er nicht die originalen und laut meiner Mutter hat sie es angeblich in der Stadt im Internet Café gekauft obwohl ich das nicht glaube da ich denke sie hat es von der Seite wish bestellt ( da dies ja China ware ist und dort sowas gibt) nur sie verleugnet es, schreit mich an und meinte es wäre von dort und bla bla.

Jetzt habe ich halt Angst das es doch irgendwie von wish ist und sie es über klarna gemacht hat so das eben sie es nach der ware angekommen ist bezahlen muss.. aber was ist wenn sie es nicht tut ( Wieos auch immer) und wir Schulden bekommen und es über Inkasso usw. geht? Weil ich weiß das die NIE einen Brief senden sondern alles immer per E-Mail versenden da ich schonmal so einen Fall habe und Inkasso mich über meine E-Mail kontaktiert hat.. deshalb was ist wenn sie Jahre später erst einen Brief versenden wo drin steht das wir über 1.000 tausend bezahlen müssen? Ich kenne mich nicht so aus damit ob sowas überhaupt möglich ist aber ich hab davor so Angst! Meine Mutter ist eben Alleinerziehende, kann nicht sooo gut deutsch und ich habe eben Angst das ich Iwan aufstehe mit solchen Schulden. Was ist auch wenn sie dann verstorben ist irgendwann? Dann muss ich das alles bezahlen.. ich habe gerade einfach so ein schreckliches Kopf kino.

evtl übertreibe ich gerade auch und sie sagt die Wahrheit aber ich bin eben ein Mensch der zu negativ denkt und keine Schulden, Polizei etc. mag. Ich weiß nicht, ich habe eben Angst.

Wenn es wichtig ist, ich werde in einem Monat 18..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?