Bestandteile einer Metallgrundausbildung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also -bohren, -drehen, -fräsen, -Werkstoffkunde, -Fachbezogene Mathematik (zB Schnittgeschwindigkeiten, Streckgrenzen, Wärmeausdehnung etc...), -Umgang mit Tabellenbüchern , -Technisches Zeichnen (bockt wenn mans gerne macht), -Schweißen (Schutzgas hauptsächlich), -Sägen.

Erstmal lernt man eh den umgang im Betrieb, wie es da zu geht. Man fegt die Bude, säuft Kaffee, lässt sich anbrüllen, säuft Kaffee^^ Man macht auch hin und wieder mal ganz andere Sachen wie Lager oder Elektrik... Dann lernt man die ganzen Handwerkzeuge kennen und wie man nen Brenner an und aus macht und sowas. An die krassen Maschinen kommt man erst später. Da muss man sowieso sepperat dran eingewiesen werden. Joa so siehts aus.

Das gute alte Eisen-Kohlenstoff-Diagramm und das Biegen von Blech nicht zu vergessen.

feilen bohren drehen schweißen nuten erstellen

ich hatte zusätzlich noch fräsen und schleifen

0

Was möchtest Du wissen?