Warum brauchen Menschen Bestätigung?

14 Antworten

Vermutlich durch Erziehung. Die Eltern sind die Menschen die dich dein Lebenlang loben, bestrafen, dein Verhalten beurteilen (selbst noch im Erwachsenen Alter). Dazu hat man eine gewisse Bindung zu ihnen, dass heißt ihre Meinung ist einem Wichtig, oder anders gesagt: man macht sich von IHRER Meinung abhängig. Dieses Verhaltensmuster, nach Bestätigung, Lob und Anerkennung zu streben, was bei den Eltern angefangen hat, läuft im erwachsenen Alter weiter, allerdings bei anderen Rollen, statt die Eltern sind es nun die Freunde, oder ein Liebhaber. 

Dann hängt es natürlich noch von der Person selbst ab, wie sicher oder unsicher diese ist. Verunsicherte Menschen neigen stark dazu, selbst bei fremden Bestätigung zu suchen. Z.b. macht sich eine Person extra schön, um daraußen angeguckt oder angesprochen zu werden. Dadurch fühlt sie sich hübsch, daraus bezieht die Person ihr Selbstbewusstsein (Könnte so sein). Dann herrscht noch Druck durch öffentliche Medien, die einem sagen was ein Schönheitideal ist oder wer Klug ist. So finden viele Menschen ihre Bestätigung erst dann, wenn sie die Uni absolviert haben, einen tollen Job haben, oder wenn sie die kleinste Kleidergröße tragen usw. 

Ich denke mal da spielen mehrere Faktoren eine Rolle, aber die Ursache liegt eventull in der eigenen Unsicherheit bzw. dem glaube sich selbst nicht genügen zu können und sich abhängig von einer zweiten Meinung machen zu müssen. Kein Mensch ist unsicher auf die Welt gekommen, dass bedeutet irgendwer oder irgendwie werden Menschen verunsichert in ihrem Leben. Und einige Kämpfen dagegen an und streben ein gesundes Selbstbewusstsein und unabhänigkeit an, während andere nach Bestätigung suchen, weil ihnen ihre eigene Bestätigung nicht genug ist.

Ich denke das ist jeder Mensch davon betroffen sein kann, nicht nur überwiegend Frauen. Auch Männer. Vielleicht erkennt man es den Männern nur nicht all zu stark an, weil sie versuchen diese Unsicherheit stärker zu verstecken als Frauen, oder weil ihre Unsicherheit in anderen Gebieten liegt und nicht wie sie optisch aussehen, oder welcher Kleidergröße usw, was man eher bei Frauen vermutet und stärker ansieht, daher erkennt man es dem Mann vielleicht nicht so schnell an. Aber wie gesagt ich bin der Meinung es kommt auf den Menschen an und unter welchen Umständen dieser Erzogen (auch vom Umfelt) ist, nicht auf das Geschlecht.

Es hängt mit dem allgemeinen Streben des Menschen nach dem
Glück zusammen. In der Antike sah man im Erreichen der Glückseligkeit den Sinn des Lebens. Dieses Glück, sagt z.B. Aristoteles, könne nur durch eine Tätigkeit/ein Tätigsein erreicht werden, indem Fähigkeiten und angelegte Möglichkeiten im Menschen größtmöglich entfaltet werden. Dass ein Mensch sich auf diesem Weg zum Glück, d.h. zur Entfaltung seiner Talente und Fähigkeiten voranschreitet, dafür möchte er gerne eine Bestätigung bekommen.

Man kann es überall in der Gesellschaft beobachten: alle streben nach Anerkennung, dass sie Talente, Fähigkeiten, Qualifikationen besitzen, sei es durch die Ausstellung eines Diploms oder durch den Abschluss eines lukrativen Vertrages (Fußballprofis, Trainer) oder durch den Doktortitel u.a.m.

weil heutzutage immer auf das image geachtet wird.sprich es ist den leuten wichtig was andere über sie denken. das wird leider durch unsere ganze gesellschaft gepusht.

normal sollte wichtig sein, dass man selbst gut über sich und seine taten denkt. dann brauhct man auch keine bestätigung.

ist ebenso gleichzusetzen mit, selbstwertgefühl haben oder nicht haben.

bau dein selbstwertgefühl aus und du brauchst keine bestätigung von aussen mehr.

lg, stella

mangelndes Selbstbewusstsein, ganz klar. Vorallem, wenn sie so tun, als seien sie mega selbstbewusst.

Vermutlich kommt dieses natürliche Verhalten, jemanden zu bestätigen, in technisierten und durchgeplanten Abläufen nicht vor und zu kurz. Manche nehmen es als selbstverständlich hin, dass andere machen, was sie eben machen und wurden vielleicht selber nicht oft bestätigt, so dass sie nicht daran denken, es selber zu tun.

Frauen dagegen sind eine ganz eigene Welt: Da kann man nur aufgeben und versuchen, immer den gröbsten Schaden, den man durch an sich harmloses Verhalten anrichten könnte, vermeiden zu wollen.

https://youtube.com/watch?v=9qUtWteHPUI

Was möchtest Du wissen?