Bestätigt sich mein Gefühl, dass Arbeitgeber eher zu einem Gymnasiasten greifen als zu einem Gesamt.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meistens ist das leider so, das Stück Papier zählt eben. Es gibt aber auch Ausnahmen, denen deine Fähigkeiten nur wichtig sind und nicht das Zeugnis. Besserer Abschluss=höhere Bildung

Das stimmt nur bedingt, kommt auch auf den Beruf oder den Chef an. Ich kenne auch Leute, die keine Gymnasiasten möchten. Du kannst doch auf der Gesamtschule auch Abitur machen, oder? Dann bist Du den Gymnasiasten gleichwertig. Falls Du studieren möchtest, kein Mensch guckt auf Dein Abiturzeugnis, sondern auf Deinen Studienabschluss. Schließlich liegt es bei einem Bewerbungsgespräch auch immer Dir und was für einen Eindruck Du machst.

Ne , dass kommt auch auf den Ruf deiner Schule an, wie anerkannt dein Abitur ist :S . Medien spielen auch eine große Rolle. Eine schule die ein zweimal negativ in der Presse auffällt, ist nicht anerkannt und somit auch nicht die Schüler die ihr Abitur dort gemacht haben. :S

0
@LittleGum

Hast Du schon mal vom Zentralabi gehört?

Bist Du selbst Arbeitgeber, dann würde mich interessieren, ob Du tatsächlich nach diesen Kriterien auswählst?

Wenn ich eine Stelle in Hamburg ausschreibe und ein Bewerber aus Lüneburg bewirbt sich bei mir, dann hab ich doch auch keinen Plan ob die ehemalige Schule von ihm einen guten Ruf hat oder nicht?? Ich fahre dann übrigens auch NICHT nach Lüneburg und recherchiere da im Stadtteil...

0

Wenn auf dem Abi-Abschlusszeugnis Gymnasim steht und auf einem anderem Gesamtschule... Ja, da wird natürlich lieber zu dem Gymnasiumsschüler gegriffen :/

Pahh..an unserm Schulsystem muss gearbeitet werden. Vielleicht wir eine Schule geschaffen, an dem alle sein Abitur machen. Und man darf dann dafür halt, kein Abitur auf Gesamt und Gym's machen. Halt eien einheitliche Schule, an dem alle sein Abi machen. :D

0

Das ist doch das logischste der Welt, dass die mit dem besseren Abschluss (grade bei Akademischen Berufen) bevorzugt werden!

Aber einer der auf dem Gymnasium abitur gemacht aht, sit anerkannter als einer der auf 'ner Gesamtschule sein ABitur gemacht hat

0
@LittleGum

...bekommt aber trotzdem einen Studienplatz mit den passenden Noten und nach dem Studium interessiert sich kein Mensch mehr für das Abi...

0

Das kommt wohl auf die Firma an.

Im Handwerk ist es eher andersrum. Da braucht man Leute, die anpacken können, keine Theoretiker.

Logisch.

Eine Abiturientin eignet sich heute eher zur Bedienung als eine mit Gesamtschulabschluss.

Was meinst Du denn, warum so viele Lehrstellen nicht besetzt werden können?

Warum werden Facharbeiter aus dem Ausland angeworben?

Es ist wirklich so. Gym>gesamt.

es geht um keine empfehlung sondern um die qualitöt des abis und die wird viel höher an nem gym angesehen

Es gibt heutzutage Zentralabi

0

Was möchtest Du wissen?