Beständig sinkender Wasserdruck in der Gastherme. Was kann das sein?

4 Antworten

Bei der Auskunft sollte man nicht warten bis der Putz von der Decke kommt, sondern die Firma wechseln! Ein Grund könnte das Ausdehnungsgefäß sein, das kaputt gegangen ist. Dabei läuft kein Wasser aus, sondern das Wasser tritt durch die poröse Membrane in die Stickstoffblase über und der Stickstoff tritt über den automatischen Schnellentlüfter aus der Anlage aus. Du solltest eine andere Heizungsfirma, die auch qualifiziert ist beauftragen die Therme noch einmal zu überprüfen. Wenn die Wohnung allerdings gemietet ist, dann solltest Du den Vermieter über die unqualifizierte Bemerkung des Heizungsbauers informieren und eine Reparatur der Therme mit Nachdruck verlangen, denn diese kann durch den fehlenden Druck Schaden nehmen und dann wird es nicht nur das Ausdehnungsgefäß sein, das gewechselt werden muß!

eine Reparatur der Therme mit Nachdruck verlangen, denn diese kann durch
den fehlenden Druck Schaden nehmen und dann wird es nicht nur das
Ausdehnungsgefäß sein, das gewechselt werden muß!

bisher konnte mir noch keiner erklären, weshalb im System ein Überdruck bestehen muss, insofern ordne ich ich Deine Bemerkung als Aussage des Gläubigen ein und nicht die eines Wissenden.  Wasser kann man nicht kompremieren!

0
@chvoyage

Was rauchst Du? Es muß gut sein, wenn es Dich in die Lage versetzt, die Realität vollkommen zu negieren? Wenn Du meine Antwort so als falsch bezeichnest, warum übernimmst Du sie in Deine? Wenn Du noch nicht einmal weist, warum in einem Heizungssystem der Druck im Heizwasserkreis erhöht werden muß, beweist das nur, daß Du von Heizungstechnik so viel Ahnung hast, wie eine Kuh vom Fliegen! Bitte ihr Kühe da draußen, entschuldigt diesen Vergleich! Aber irgendwie muß ich diesem Ahnungslosen verklickern, daß er sich wieder seiner Wasserpfeife widmen soll, als erwachsene Leute beleidigen zu wollen, wobei er nicht einmal das beherrscht! Wie nennt man doch gleich solch einen Typen im englischen? Ach ja, Bonehead oder Loser! In dem Sinne, schreib weiter Deinen Unsinn und versuch es mal Dich vor Deinen unqualifizierten Äußerungen Dich zu informieren! Kannst Du das?

0

Oh oh..... das kommt mir sehr bekannt vor.

Der Sache muss schnellstens auf den Grund gegangen werden, denn das Wasser bleibt ja irgendwo. Ständiges Neu auffüllen behebt den Schaden nicht.

Als ich das Problem hatte, wurde seitens des Vermieters auch nichts unternommen und nach über einem Jahr hatte der Nachbar unter mir eine klitschnasse Wand und einen verschimmelten Schrank.

ruf bei den wasserwerken an, die sollen nur heute den wasserdruck erhöhen und du kannst das dann beobachten, ob und wo wasser aus der dekce kommt. dann hast du deine bruchstelle


die werden sich auf die Schenkel klatschen und sich kaputt lachen und den Wasserdruck nicht erhöhen weil es blödsinn ist.

0

Mieter vorzeitig ins Seniorenheim - Gastherme kaputt! Kann die wohnungs Tochter eine Heizung verlangen?

Moin, ich habe zum 01.10. ein Mittelreihenhaus gekauft. Seit Mitte Januar ist dem pflegebedürften Mieter bekannt, dass Modernisierungen sowie eine neue Heizungsanlange (IR Heizung) für April/Mai geplant sind. Der Mieter hat fristgerecht zum 30. April 2017 gekündigt, ist aber seit der 2. Februar Woche bereits in ein Seniorenheim gezogen. Nun ist zwischenzeitlich die 20J. alte Gastherme kaputt gegangen. Die ausräumende Tochter beklagte sich gestern dass die Heizung wohl seit einigen Tagen kaputt sei. Laut letzter Wartung und Feuerstättenschau (vom Ex-Vermieter in Auftrag gegeben aber vom Mieter bezahlt) im Spätsommer war die Anlage ok, der ältere Mieter war aber aufgrund Pflegebedürftigkeit wohl mit der Bedienung der Gastherme überfordert, was öfter zum Re-Start durch ihn führte. Ein sofortiger, gestriger Check vom Fachmann lautete Platine und Pumpendefekt. Kosten ca. 300-400,- Da ich die Therme zum Frühjahr ausbauen wollte, habe ich der frierenden Tochter (sie wohnt nicht in dem Haus, ist nur zum Ausräumen da) bereits eine portable 850Watt IR Heizung zur Verfügung gestellt. Sie hat dann interveniert, sie wolle für die Stromkosten nicht aufkommen. Ich habe angeboten, ihr die Kosten zu dem KW - Preis des Gas zu berechnen. Sie fordert eine Mietminderung oder die volle Stromkosten-Übernahme nach dem jetzigen Zählerstand! Das heißt wenn sie in dem Haus noch Tag&Nacht Licht brennen lässt, soll ich dafür ebenfalls aufkommen.

Nach Rückkehr (wohne in Hamburg, vermietetes Haus steht in Tönning) las ich im Mietvertrag den §8 das die Heizungsanlage vom Mieter eigenverantwortlich und auf eigene Kosten betrieben wird. Er rechnet auch das Gas und Strom selber mit Anbietern ab. Weiter steht dort: bei kurzfristigen Störungen der technischen Anlage, ... sonstiger Unmöglichkeit der Leistung, die der Vermieter nicht zu vertreten hat, kann Beheizung, auch Ersatzbeheizung, nicht verlangt werden. Schadensersatzansprüche können nur nach §27 geltend gemacht werden. §27:Der Mieter kann Schadensers. insoweit geltend machen, als der Schaden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Vermieters, oder auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruht. Ich habe ihm nichts zugsichert. Bezüglich Gastherme wurden keine anderweitigen Vereinbarungen getroffen.

Bin ich nun überhaupt verpflichtet eine Heizung bereit zu stellen? Wenn ja, werden die Kosten nach Gaspreis erstattet? Kann er bzw. seine Tochter zusätzlich zu dem Ersatz noch eine Mietminderung verlangen

Für eine Auskunft danke ich sehr! Meine Vermieter-Rechtschutz Hotline bei der Deurag hat mir bisher keine g'scheite Auskunft auf rechtlicher Basis geben können ausser: bieten Sie doch eine 50/50 Lösung an oder erstatten Sie halt den Gaspreis für die KW der IR Heizung...

...zur Frage

Vaillant Gastherme für Warmwasser zündet nicht (Zündflamme weg)!

Die kleine Flamme bei der Therme die sonst durchgehend leuchtet will nicht mehr brennen. Wie soll ich nun vorgehen? Der Hausmeister ist nicht zu erreichen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?