Beständig sinkender Wasserdruck in der Gastherme. Was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Auskunft sollte man nicht warten bis der Putz von der Decke kommt, sondern die Firma wechseln! Ein Grund könnte das Ausdehnungsgefäß sein, das kaputt gegangen ist. Dabei läuft kein Wasser aus, sondern das Wasser tritt durch die poröse Membrane in die Stickstoffblase über und der Stickstoff tritt über den automatischen Schnellentlüfter aus der Anlage aus. Du solltest eine andere Heizungsfirma, die auch qualifiziert ist beauftragen die Therme noch einmal zu überprüfen. Wenn die Wohnung allerdings gemietet ist, dann solltest Du den Vermieter über die unqualifizierte Bemerkung des Heizungsbauers informieren und eine Reparatur der Therme mit Nachdruck verlangen, denn diese kann durch den fehlenden Druck Schaden nehmen und dann wird es nicht nur das Ausdehnungsgefäß sein, das gewechselt werden muß!

Kommentar von chvoyage
02.04.2016, 14:42
eine Reparatur der Therme mit Nachdruck verlangen, denn diese kann durch
den fehlenden Druck Schaden nehmen und dann wird es nicht nur das
Ausdehnungsgefäß sein, das gewechselt werden muß!

bisher konnte mir noch keiner erklären, weshalb im System ein Überdruck bestehen muss, insofern ordne ich ich Deine Bemerkung als Aussage des Gläubigen ein und nicht die eines Wissenden.  Wasser kann man nicht kompremieren!

0

ich würde mal das Ausdehnungsgefäß untersuchen. Dann den Druck wieder erhöhen und beobachten ob er immer noch abfällt. Ursache wird wahrscheinlich das defekte Ausdehnungsgefäß sein. Muss man aber nicht zwingend reparieren.

ruf bei den wasserwerken an, die sollen nur heute den wasserdruck erhöhen und du kannst das dann beobachten, ob und wo wasser aus der dekce kommt. dann hast du deine bruchstelle


Kommentar von chvoyage
02.04.2016, 14:43

die werden sich auf die Schenkel klatschen und sich kaputt lachen und den Wasserdruck nicht erhöhen weil es blödsinn ist.

0

Oh oh..... das kommt mir sehr bekannt vor.

Der Sache muss schnellstens auf den Grund gegangen werden, denn das Wasser bleibt ja irgendwo. Ständiges Neu auffüllen behebt den Schaden nicht.

Als ich das Problem hatte, wurde seitens des Vermieters auch nichts unternommen und nach über einem Jahr hatte der Nachbar unter mir eine klitschnasse Wand und einen verschimmelten Schrank.

Was möchtest Du wissen?