Besserwisser nerven mich. Habe jetzt einen Wissensdurst :D

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dokumentationen und Reportagen schauen und dir dabei Notizen machen. Habe ich gemacht, ab und zu mal nen Blick auf die Zettel werfen, da haste ordentlich was von, bleibt gut hängen.

Du kannst natürlich auch eifnach so schauen, aber ich konnte für mich bei mir beobachten dass einfach zu wenig von dem Geschauten hängen geblieben ist. Wenn du dich wirklich für das Thema interessiert, über das du was guckst, dann ist das Schreiben keine wirkliche Last oder Arbeit.

Freundliche Grüße, Lukas

Ist die Frage ernst gemeint? Das Wissen erweitert man durch lernen, das geschieht auf unterschiedliche Weisen, entweder man liest, man sieht eine inhaltsreiche Sendung oder durch Gespräche und Diskussionen über sinnvolle Themen. Aber durch nichts tun, wird man auf jeden Fall nicht Weise.

edit: Je nach Qualität deiner Quelle wird auch die Qualität deines Wissens steigen oder stagnieren. Tageszeitung würde ich eher weniger als Wissensgeber nutzen. Dort erhälst du nur Meinungen. Wissen erhälst du hauptsächlich aus Lehrbüchern oder Filmen.

Wissenssendungen eignen sich ganz gut, z.B. Quarks und Co., Zeitung lesen,oder z.B. sich vornehmen jeden Tag mal den "Artikel des Tages" zu überfliegen. Wenn du Geld aufgeben willst kannst du dir ein schickes Buch kaufen, die nennen sich meistens "DAS musst du wissen" oder so, gibt viele Bücher die Allgemeinwissen nett aufbereitet präsentieren.

Man wird es nicht glauben, aber es gibt auch Fernsehprogramme aus denen man etwas lernen kann. Z.B. auf N24 o.ä. Dort laufen oft wissenswerte Dokus aller Rubriken. Das wäre mal ein Anfang.

Ansonsten ist es schwer jemanden etwas zu erzählen wie er sein Allgemeinwissen steigern kann. Wenn man sich für nichts interessiert merkt man sich "Wissenswertes" nicht so einfach.

Ausserdem ist Allgemeinwissen, für einen Schüler sowieso schwierig, da sich die eigene Mentalität erst mit dem erwachsen werden in diese Richtung bewegt.

Das Leben birgt so viele Facetten, die sich erst mit der Zeit logisch darlegen und zusammenhänge erst mit steigender Lebenserfahrung zusammen fassen lassen.

Guck dir Wissenschaftssendungen an (bsw. Quarks und Co) oder lies Magazine (bsw. PM, Welt der Wunder, HörzuWissen, Geo etc.) - dabei lerne ich oft interessante Fakten.

Das erste ist, jeden Tag verschiedenste Zeitungen lesen, wissenschaftliche Sendungen ansehen, massenweise Reportagen, was dich besonders interessiert mit Fachbüchern erweitern. Jedes Wort, das ich nicht kenne, google ich sofort. Anfangs hab ich noch gerätselt, aber das wird schnell langweilig. So kommt man an Allgemeinwissen.

würde mal mit presseartikeln anfangen - heimatzeitung, stern, spiegel....usw.

und statt blähstäschion zu spielen mal gescheite sachen im tv angucken, dokumentation, tatsachenberichte, nachrichten.

damit meine ich aber keine doku-soaps im assi tv.

fang langsam an und steigere das.

Ohne ernsthafte Neugier wirste niemals nen Besserwisser!

Schau Nachrichten um bei aktuellen Themen mitreden zu können. Und für Geschichtliche Ereignisse gibt es dann nocht N24 und N-TV.

Ließ Zeitung und/oder Zeitschriften. Sowas wie Focus zum Beispiel. Da erfährt man ganz allgemein so einiges.

Kenn ich, das mit den Besserwissern :D Es gibt einige gute Sendungen im Tv - wissenschaftliches undso. Oder Zeitschriften, da gibt's Massen von :)

Lesen, das bildet bekanntlich.

Was möchtest Du wissen?